02.03.2020 | Presseinfo Nr. 13

Ausbildungs- und Jobmesse in Anklam

Wer eine Ausbildung oder einen Job sucht, ein duales Studium beginnen oder sich beruflich verändern möchte, ist am 11. März bei der Ausbildungs- und Jobmesse Anklam – kurz AJA - genau richtig. „Unternehmen aus nahezu allen Branchen suchen Nachwuchs- und Arbeitskräfte“, erklärt Andreas Wegner, Chef der Arbeitsagentur Greifswald.

Laut Arbeitsagentur sind aktuell über 2.000 Arbeitsstellen im Landkreis Vorpommern-Greifswald unbesetzt. Auch auf dem Ausbildungsmarkt hat sich in den letzten Jahren einiges getan. „Bei der Berufswahl gilt heute: Wer die Wahl hat, hat die Qual“, so Wegner. Im vergangenen Jahr suchten die Unternehmen aus der Region Azubis für über 1.800 freie Ausbildungsstellen. Für das kommende Ausbildungsjahr wurden der Arbeitsagentur und den Jobcentern ebenfalls schon eine Vielzahl an Lehrstellen gemeldet.

Wer sich einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten verschaffen möchte, sollte am 11. März von 11:00 – 15:30 Uhr im Anklamer Volkshaus vorbeischauen“, lädt Anklams Bürgermeister, Michael Galander, alle Interessierten zur AJA ein. Etwa 60 Aussteller aus den Bereich Bau, Metall und Elektro, aus dem Gesundheits- und Dienstleistungsbereich, genauso aber auch aus Produktion und Verwaltung präsentieren dort ihre Angebote. „Die Messe bietet eine gute Gelegenheit, direkt mit Unternehmern, Personalchefs, aber auch Mitarbeitern und Azubi ins Gespräch zu kommen und sich über konkrete Arbeits- und Ausbildungsstellen zu informieren“, so Galander. Neben Tipps und Ratschlägen zur Bewerbung, interessanten Vorträgen zu Auslandsaufenthalten und Freiwilligendiensten haben Besucher die Möglichkeit, kostenlos Bewerbungsfotos vom Profi erstellen zu lassen.