12.05.2021 | Presseinfo Nr. 21

Digitales Angebot für Ausbildungsbetriebe

Die Agentur für Arbeit Greifswald bietet Unternehmen, Institutionen, Fach- und Hochschulen sowie Bildungsträgern an, sich und eigene Ausbildungs- und Studienangebote am 16. Juni bei der „Ausbildungsmesse@home“ zu präsentieren.

Aufgrund der geltenden Schutzmaßnahmen finden aktuell keine Präsenz-Messen statt. Auch Schulpraktika mussten verschoben werden. Um ausbildenden Unternehmen in dieser schwierigen Zeit dennoch eine Möglichkeit zu bieten, ihre Ausbildungs- und Studienangebote vorzustellen, richtet die Arbeitsagentur am 16. Juni von 15 bis 18 Uhr zum ersten Mal die „Ausbildungsmesse@home“ aus. „Unser Ziel ist es, mit der digitalen Ausbildungsmesse einen unkomplizierten Kontakt zwischen jungen Leuten und Ausbildungsverantwortlichen in den Unternehmen zu ermöglichen“, so Andreas Wegner, Leiter der Arbeitsagentur Greifswald. Neben einem Video- und Audio-Chat können Unternehmen kurze Filme präsentieren. Außerdem bietet die Plattform www.webmessen.de, auf der die „Ausbildungsmesse@home“ von der Bundesagentur für Arbeit ausgerichtet wird, die Möglichkeit, Dokumente wie Flyer und Bewerbungsunterlagen mit Interessierten auszutauschen.
Unternehmen, die dieses kostenfreie Angebot nutzen möchten, können sich bis zum 31. Mai via E-Mail an Greifswald.Messe@arbeitsagentur.de anmelden. Für weitere Informationen wenden sich Unternehmen an ihren Ansprechpartner im Arbeitgeber-Service oder nutzen die kostenfreie Service-Nummer 0800 4 5555 20. 
Auch Schülerinnen und Schüler sollten sich den 16. Juni schon einmal vormerken. Sie können sich an diesem Tag einen guten Überblick über ihre beruflichen Möglichkeiten in unserer Region verschaffen. Die Berufsberatung der Arbeitsagentur bietet an diesem Tag außerdem interessante Fachvorträge rund um das Thema „Ausbildung und Berufswahl“ an und informiert zu eigenen Ausbildungs- und Studienangeboten. Alles ohne Anmeldung auf www.webmessen.de.