Fotowettbewerb: Arbeit hat viele Gesichter

Das ganze Jahr 2019 steht in der Agentur für Arbeit Hamburg unter dem Motto „Arbeit hat viele Gesichter“. Ein Projekt dieses Jahres ist neben anderen Aktivitäten ein Fotowettbewerb.

Vorurteile abbauen - Wertschätzung zeigen

In der Agentur für Arbeit Hamburg sind wir davon überzeugt, dass Gleichstellung und Chancengleichheit gelebt werden müssen, um sie zu verwirklichen. Vielfalt sichtbar und öffentlich zu machen und damit ins Bewusstsein zu rücken, ist unser Ziel.

Zeigen Sie uns mit Ihrem Foto, wie Sie die Vielfalt der Menschen in Zusammenhang mit Arbeit sehen.

Alle Personen in und um Hamburg können mitmachen. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Senden Sie Ihr druckfähiges Foto bitte ausschließlich an diese E-Mail-Adresse:

Wichtige Angaben zu Ihrem Foto:

→ Information zum Motiv

→ Ort und Zeitpunkt zur Aufnahme

→ Informationen über das Gerät, mit dem das Foto aufgenommen wurde.

Es werden nur Fotos berücksichtigt, die allen Anforderungen entsprechen. Mit Einsenden eines Fotos erklären Sie sich damit einverstanden.

„Wir haben mit Menschen zu tun. Das ist elementar.“

Es ist Sönke Fock, Chef der Agentur für Arbeit Hamburg, ein ganz persönliches Anliegen, Vielfalt am Arbeitsplatz in der Behörde zu leben und gleichzeitig eine neue professionelle Sicht auf Arbeitsvermittlung zu entwickeln.
In einem Interview mit Kersten Artus spricht er über seine Motive, Erfahrungen und Forderungen – an sich selbst, an die Arbeitsvermittlerinnen und Arbeitsvermittler, an Unternehmerinnen und Unternehmer. Und welche Chancen vergeben werden, wenn Diversitäten in den Betrieben ignoriert werden.

Lesen Sie hier das ganze Interview .

Teilnahmebedingungen

Arbeit hat viele Gesichter
Ein Projekt der Agentur für Arbeit Hamburg
Verantwortlich: Sönke Fock
Fotowettbewerb „Arbeit hat viele Gesichter“

Der Fotowettbewerb findet zwischen dem 1. Juni und 30. August 2019 statt. Jede Person, die teilnimmt, kann nur ein Foto einsenden. Bitte ausschließlich folgende E-Mail-Adresse nutzen: Hamburg.Arbeit-hat-viele-Gesichter@arbeitsagentur.de

Das Foto muss druckfähig sein, um berücksichtigt zu werden. Außerdem erbitten wir folgende Angaben: Informationen zum Motiv, Ort und Zeitpunkt der Aufnahme, Informationen über das Gerät, mit dem aufgenommen wurde. Eine Jury wählt die Siegerfotos aus.

Weitere Teilnahmebedingungen
  1. Die Agentur für Arbeit Hamburg, Deutschland, nachfolgend AA Hamburg genannt, veranstaltet den Fotowettbewerb "Arbeit hat viele Gesichter". Thema des Wettbewerbs ist es, die Vielfalt der Arbeitswelt im Mittelpunkt des fotografischen Interesses zu zeigen. Die Endauswahl der Siegermotive wird durch eine Jury vorgenommen. Die AA Hamburg vergibt verschiedene Preise. Die Siegerfotos werden öffentlich präsentiert und alle Preisträger*innen schriftlich per E-Mail und/oder Briefpost benachrichtigt.
  2. Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen. Sollte ein/e Teilnehmer*in in ihrer/seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines/ihres gesetzlichen Vertreters*in. Nicht teilnahmeberechtigt sind Mitglieder der Jury. Die AA Hamburg behält sich vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme am Wettbewerb auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise
    a. bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen,
    b. bei unlauterem Handeln,
    c. bei Manipulationen, die auf eine Verbesserung der Gewinnchance oder vergleichbare Vorteile abzielen, sowie
    d. bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Registrierung oder der Einreichung von Fotos.
  3. Eine Teilnahme ist ausschließlich online über den Mailaccount Hamburg.Arbeit-hat-viele-Gesichter@arbeitsagentur.de möglich. Einreichungen per Briefpost oder auf einem anderen Weg werden nicht berücksichtigt. Das hochgeladene Foto muss druckfähig sein, um berücksichtigt zu werden.
  4. Persönlichkeitsrechte von ggf. abgebildeten Personen sind vor der Teilnahme an dem Fotowettbewerb sicherzustellen. Die AA Hamburg behält sich vor, den Nachweis hierfür zu verlangen.
  5. Mit der Teilnahme am Wettbewerb erteilt die/der Teilnehmer*in der AA Hamburg sowie den mit ihr verbundenen Unternehmen ein unwiderrufliches einfaches unbefristetes Nutzungsrecht, um das/die hochgeladene/n Foto/s für seine PR-Arbeit zu nutzen. Das umfasst die Möglichkeit der Veröffentlichung, der Vervielfältigung, Abbildung und Verbreitung zum Zweck der Eigenwerbung und Selbstdarstellung der AA Hamburg. Dies geschieht ausschließlich im Zusammenhang mit dem Wettbewerb – samt folgender Kommunikation, an dem sich die/der Teilnehmer*in beteiligt hat.
    Diese Erlaubnis beinhaltet die Nutzung der eingereichten Fotos für
    - die Präsentation in Ausstellungen
    - die Versteigerung der Ausstellungsstücke für einen guten Zweck,
    - die Veröffentlichung im Internet und in sozialen Netzwerken (gegebenenfalls inklusive Anpassung auf das Format spezifischer Kanäle, beispielsweise Twitter, Instagram oder Snapchat),
    - die Aufnahme in andere Publikationen, auch Veröffentlichungen durch Dritte in Presseberichterstattungen, sowie
    - die Darstellung der Leistungen der AA Hamburg.
    Für eine darüberhinausgehende kommerzielle Nutzung bedarf es der gesonderten Zustimmung durch den/die Teilnehmer*in.
  6. Mit der Teilnahme bestätigt die/der Teilnehmer*in, dass sie/er die/der Urheber*in des eingesandten Bildes ist und damit uneingeschränkt über die Nutzungsrechte an dem Foto verfügt. Die/der Teilnehmer*in bestätigt weiterhin, dass das von ihm hochgeladene Foto frei von Rechten Dritter sind; insbesondere, dass sämtliche erkennbaren abgebildeten Personen mit den genannten Nutzungen einverstanden sind und dass Schutzrechte Dritter durch diese Nutzungen nicht verletzt werden. Schon jetzt stellt die/der Teilnehmer*in die AA Hamburg gegenüber etwaigen Ansprüchen Dritter frei.
  7. In Verbindung mit der Veröffentlichung von eingereichten Fotos seitens der AA Hamburg wird stets der vollständige Name der/des Teilnehmers*in als Urheber*in genannt, ggf. der Künstler*innenname.
  8. Die/der Teilnehmer*in sichert zu, dass die Inhalte der übertragenen Bilddatei nicht gegen geltende (bundesdeutsche) Verbotsnormen, insbesondere gegen die Vorschriften zur Verbreitung von Kinderpornographie (§§ 184 ff. StGB) verstoßen. Fotos, die Gesetzesverstöße, Gewaltverherrlichung, Pornografie, Rassismus oder sonstige Anstößigkeiten zum Gegenstand haben oder darauf gerichtet sind, den Wettbewerb zu manipulieren, werden von der AA Hamburg gelöscht. Eine Benachrichtigung über die Löschung eines Bildes erfolgt nicht.
  9. Das Veröffentlichen von Fotos im Rahmen der Veröffentlichungsbedingungen erfolgt unentgeltlich. Die von der AA Hamburg ausgelobten Gewinne und/oder Gutscheine werden nicht in bar ausgezahlt und sind vom Umtausch ausgeschlossen. Auch eine Übertragung der Preise auf Dritte ist nicht möglich.
  10. Eine Rücknahme der Fotos vom Wettbewerb durch die/den Teilnehmer*in ist jederzeit möglich. Ausgenommen sind Fotos, die nach der Jurierung als Siegerbilder dargestellt werden.
  11. Mit dem Hochladen des Fotos erklärt sich die/der Teilnehmer*in mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. Der Wettbewerb und diese Teilnahmebedingungen unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  12. Salvatorische Klausel: Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.