14.06.2018 | Presseinfo Nr. 16

Agentur für Arbeit Hamburg hat noch 7 freie Ausbildungsstellen

Bereits im vergangenen Jahr hat die Agentur für Arbeit Hamburg mit 50 Auszubildenden ihr ursprünglich geplantes Kontingent kurzfristig verdoppeln können.

„Damit haben wir ein klares Zeichen für Ausbildung gesetzt und übernehmen entsprechende Verantwortung als Unternehmen. Nur mit ausgebildeten Fachangestellten können wir hochwertige und verlässliche Dienstleistung sicherstellen. In diesem Jahr bieten wir insgesamt 44 Ausbildungsplätze für angehende Fachangestellte für Arbeitsdienstleistung an, von denen bereits 37 besetzt sind. Damit suchen wir zum Ausbildungsbeginn 01. September 2018 noch sieben junge Frauen und Männer, die gern im Team arbeiten und den direkten Kontakt zu unseren Kundinnen und Kunden mögen", beschreibt Sönke Fock, Vorsitzender der Geschäftsführung in der Agentur für Arbeit Hamburg, den aktuellen Azubi-Bedarf und wirbt gleichzeitig um Initiativbewerbungen.

Auch die Bundesagentur für Arbeit (BA) ist vom demografischen Wandel berührt. In den kommenden zehn Jahren wird sie ein Drittel ihres eigenen Personals altersbedingt verlieren.

Neue Wege in der Rekrutierung mit dem Spiel „Amtliche Helden"

Um ihre Bekanntheit bei Jugendlichen zu erhöhen, hat die BA ein Rekrutierungsspiel mit dem Titel „Amtliche Helden" entwickelt, mit dem sich junge Menschen den Inhalten und Aufgaben einer Arbeitsagentur spielerisch nähern können.

Detlev Marxcord, Geschäftsführer Interner Service Hamburg, verantwortet die Gewinnung von Nachwuchskräften: „Wir stehen als Ausbildungsbetrieb zunehmend in Konkurrenz zu anderen Arbeitgebern. Da ist es wichtig und richtig, mit einem kreativen Online-Spiel innovative Wege zu gehen. Sich virtuell im Arbeitsalltag einer Agentur für Arbeit zu bewegen, ist etwas Neues. Das Spiel holt die Jugendlichen dort ab, wo sie stehen. Ich wünsche mir, dass ‚Amtliche Helden‘ oft aus den entsprechenden ‚Stores‘ heruntergeladen wird".

Das Spiel „Amtliche Helden" ist ein sogenanntes „Serious Game": Es soll nicht nur Spaß machen, sondern gezielt Informationen und Inhalte über spielerische Elemente vermitteln.

Jugendliche schlüpfen in die Rolle einer Geschäftsführerin oder eines Geschäftsführers und managen eine fiktive Arbeitsagentur. Sie stellen sich ihre Agentur personell zusammen, arbeiten als Arbeitsvermittler, bilden Arbeitslose weiter und vermitteln diese an Arbeitgeber.

Seit Kurzem steht die App kostenfrei im App-Store für Android- und Apple-Geräte zum download bereit.

Weitere Informationen zu dem Spiel sind unter: www.arbeitsagentur.de/ba-helden zu finden. Konkrete Informationen zu den aktuellen Ausbildungsangeboten der Agentur für Arbeit Hamburg und den nächsten Bewerbungsschritten gibt es unter www.arbeitsagentur.de/hamburg.

Presseteam der Agentur für Arbeit Hamburg

Frau Marina Marquardt