27.06.2019 | Presseinfo Nr. 48

Mit Beginn der Sommerferien: Berufsinformationszentrum schließt wegen Umbau und Modernisierung

Das Berufsinformationszentrum (BiZ) Hamburg in der Kurt-Schumacher-Allee 16 bleibt vom 27. Juni bis zum 29. August 2019 geschlossen. Die Gründe liegen in der energetischen Sanierung des kompletten Agenturgebäudes, die, ohne dass Öffnungszeiten für die Kunden reduziert wurden, fast abgeschlossen ist.

Umbau startet zu Beginn der Schulferien

„Mit Beginn der Hamburger Schulferien und Urlaubszeit in den Unternehmen geht es bei uns an die Modernisierung des Berufsinformationszentrums, das mit einer großen Mediathek, innovativer Technik und offenen Gruppen- bzw. Konferenzräumen ausgestattet und Ende August wiedereröffnet wird“, erklärt Sönke Fock, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Hamburg, und bittet gleichzeitig um Verständnis für die unausweichliche Schließung.

Grundsätzliche Informationen stehen ersatzweise im Internet zur Verfügung:

Modernes Berufsinformationszentrum zur generationsübergreifenden Nutzung

Das neue Berufsinformationszentrum, mit der Bezeichnung `meerBiZ´, wird praktisch allen Hamburger*innen zur Verfügung stehen, wenn es um die Themen berufliche Weiterbildung, Ausbildung, Studium, Bewerbung oder Beschäftigung geht. „Das BiZ wurde verstärkt von Schülerinnen und Schülern genutzt, um sich über alle Themen der Berufs- und Studienorientierung, der Berufswahl oder zu Auswahltests zu informieren. Arbeitsuchende nutzen es zur persönlichen Suche nach freien Jobs und Aspekten der beruflichen Weiterbildung. Auch vor dem Hintergrund der Digitalisierung und der sich verändernden Berufsinhalte bieten wir im zukünftigen meerBiZ eine generationsübergreifende Informationsplattform an, die jedem Interessierten frei zur Verfügung stehen wird“, ergänzt Fock.  

Die Mediothek im ersten Obergeschoss bietet auf 620qm unterschiedliche Medien, Bewerber-PCs und Informationsberatung an. Im zweiten Obergeschoss, wird ein großer Veranstaltungsraum auf ebenfalls 620 qm eingerichtet, der zu sechs Gruppenräumen umfunktioniert werden kann.

*gemeint sind immer alle Geschlechter gleichermaßen

Presseteam der Agentur für Arbeit Hamburg

Frau Marina Marquardt