29.08.2019 | Presseinfo Nr. 52

Hamburger Logistikbranche hat hohen Personalbedarf

Auf der 12. Logistik-Jobbörse am Dienstag, 03.09.2019 im Auswandermuseum BallinStadt präsentieren sich 30 der größten Hamburger Logistikbetriebe mit derzeit etwa 1.000 freien Arbeits- und 200 Ausbildungsstellen. Einige Aussteller nutzen das großflächige Außengelände und zeigen ihre modernen Transportgeräte mit neuester Technik zum Anfassen und Ausprobieren.

„In Hamburg waren im Juni über 86.000 (+1.700 oder 2,0 % zum Vorjahresmonat) Frauen und Männer in dem Wirtschaftsbereich ‚Verkehr und Lagerei tätig, ein Plus von 1.700 oder 2,0 Prozent zum Vorjahresmonat, in der Metropolregion Hamburg sind es über 390.000 Beschäftigte. Der Arbeitskräftebedarf ist beständig hoch, seit Anfang des Jahres meldeten uns Hamburger Logistiker 2.100 freie Stellen. Auf der Jobbörse gibt es 25 verschiedene Berufe, die der Logistik zuzuschreiben sind. Gesucht werden u.a. Projektmanager, Teamleiter Lagerlogistik, Speditionskaufleute, Lagerhelfer, Servicefahrer, Disponenten, Busfahrer oder operative Einkäufer. Zudem gibt es zahlreiche und vielfältige Ausbildungsangebote, die einen sofortigen Berufseinstieg ermöglichen", beschreibt Sönke Fock, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Hamburg, die Beschäftigungsmöglichkeiten einer weltweit agierenden Branche.

Der BLG AutoTerminal Deutschland in Hamburg gehört zur Logistik und hat eine Stellplatzkapazität von 12.000 PKW, einen Schiffliegeplatz, 2 Gleisanschlüsse und 5 Technikzentren auf insgesamt 324.000 qm². Neben dem Automobil-Umschlag inkl. Fahrzeugtransporte werden Dienstleistungen im Bereich der Lackiererei, Werkstatt, Fahrzeugaufbereitung und Waschstraße angeboten. Zu den Automobilherstellern werden auch Kunden aus dem Bereich Händler, Großflotten, Remarketing, Autovermieter und Auktionshäuser bedient. Sven Bröker, BLG Standortleiter in Hamburg, beschäftigt für den Bereich Terminal 140 Mitarbeiter, sowie 90 Kraftfahrer und hat weiteren Personalbedarf: "Wir suchen Lackierer, KFZ-Mechatroniker, Betriebshandwerker, Sachbearbeiter und Kraftfahrer. Auf der anstehenden Logistik-Jobbörse am 3. September hoffen wir auf interessante Bewerber!"

„Natürlich suchen die Firmen auf der Logistikbörse auch Elektriker, Buchhalter, Mechatroniker, Anlagenführer oder ungelernte Hilfskräfte. Dies sollten arbeitsuchende Bewerber für sich nutzen, auch wenn sie bisher in anderen Wirtschaftsbereichen tätig waren" ergänzt Fock und hofft auf eine hohe Anzahl von Besuchern.

Die BLG schätzen den persönlichen Kontakt mit den Bewerbern der Jobbörse: „Personalsuche und -auswahl basieren auf Erfahrungen, wir können uns schnell ein Bild zur beruflichen Qualifikation und Motivation eines Bewerbers machen. Im späteren Vorstellungsgespräch und nach einer kurzen Probearbeit entscheiden wir uns. Wichtig für uns ist die Motivation und absolute Zuverlässigkeit. Wer das glaubhaft beweist, erhält einen Arbeitsplatz bei uns im Team", ergänzt Sven Bröker.


Das Unternehmen BLG Auto Terminal Deutschland bietet derzeit folgende Arbeits- und Ausbildungsplätze:

  • Ausbildung zum Lackierer /-in
  • Ausbildung zum Mechatroniker /-in
  • Betriebshandwerker als technisches Multitalent
  • Kraftfahrer im Nahverkehr
  • Kraftfahrer im Fernverkehr
  • Aushilfsfahrer in geringfügiger Beschäftigung

Presseteam der Agentur für Arbeit Hamburg

Frau Marina Marquardt