18.02.2020 | Presseinfo Nr. 62

Erzieherinnen und Erzieher gesucht - Agentur für Arbeit richtet Jobbörse aus

In Hamburg werden Jahr für Jahr hunderte neue Erzieherstellen eingerichtet und besetzt. Der Bedarf ist in den vergangenen Jahren beständig hoch. Jobwechsler, Ausbildungsinteressierte oder auch Quereinsteiger können sich über die aktuelle Arbeitsmarktsituation informieren und mit den Fachleuten ins Gespräch kommen.

Der Beruf der Erzieherin/des Erziehers ist für viele Hamburgerinnen und Hamburger sinnstiftend, attraktiv und begehrt. Auf der Informations-, Kontakt- und Jobbörse am kommenden Donnerstag haben interessierte Besucher ausreichend Gelegenheit, sich über dieses vielseitige Berufsbild zu informieren.

Derzeit bietet der Arbeitgeber-Service Hamburg über 400 freie Voll- oder Teilzeitstellen für Erzieher oder sozialpädagogische Fachkräfte an. „Der eigentliche Bedarf dürfte etwas höher liegen, denn die Stadt möchte zusätzliche Erzieher einstellen. Auf der Jobbörse präsentieren sich 15 Kindertagesstätten bzw. Kindergärten mit Jobs in allen Hamburger Bezirken und stellen sich den Fragen der Arbeitsuchenden. Allein diese 15 Einrichtungen können sofort über 120 freie Arbeitsplätze besetzen. Auf der Erzieher-Jobbörse im Frühjahr vergangenen Jahres kamen über 1.500 interessierte Frauen und Männer“, wirbt Sönke Fock, Chef der Agentur für Arbeit Hamburg, für die diesjährige Fachbörse. „Auch Angebote der Weiterbildung und Qualifizierung sind ein großes Thema dieser Messe“, so Fock. Weitere Institutionen beraten und informieren, wie etwa das Hamburger Institut für Berufliche Bildung, Berufsfachschulen, die Zentrale Anlaufstelle zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse (ZAA) sowie zwei Bildungsträger.

„Neben freien Ausbildungsstellen zum Erzieher, erteilen Fachleute Auskünfte zur Externenprüfung, berufsbegleitenden Umschulung und Weiterbildung. Jobwechsler und Quereinsteiger können sich umfangreich über die vielfältigen Möglichkeiten einer Beschäftigung in diesem zukunftsträchtigen Arbeitsmarkt informieren“, ergänzt Fock. Zwei Vorträge zeigen an diesem Tag auf, wie eine Beschäftigungsaufnahme gelingen kann.

Presseteam der Agentur für Arbeit Hamburg

Frau Marina Marquardt