06.10.2020 | Presseinfo Nr. 52

Arbeitsagentur Hameln erneut ausgezeichnet

Die Agentur für Arbeit Hameln ist im Rahmen einer BRIGITTE-Arbeitgeberstudie erneut als einer der besten Arbeitgeber für Frauen ausgezeichnet worden.

Die Agentur für Arbeit Hameln ist im Rahmen einer BRIGITTE-Arbeitgeberstudie erneut als einer der besten Arbeitgeber für Frauen ausgezeichnet worden. Mit dem Ergebnis 5 von 5 möglichen Sternen zählt sie zu den 182 besten Arbeitgebern für Frauen deutschlandweit.

Die langjährige Bereichsleiterin in der Agentur für Arbeit Hameln, Gunda Thöle, erklärt hierzu: „Die Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitsagentur haben mir selbst eine erfolgreiche berufliche Laufbahn ermöglicht. Umso mehr ist es mir ein Anliegen, dass wir unseren Beschäftigten eine große Bandbreite an Möglichkeiten bieten: beispielsweise flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice und Unterstützung bei der Vermittlung von Betreuungskräften für Kinder oder Pflegebedürftige."

Neben der Vereinbarkeit von Familie und Beruf standen bei der Studie die Themen Flexibilität der Arbeit, Maßnahmen zur Karriereförderung sowie der Stellenwert von Transparenz und Gleichstellung im Unternehmen im Mittelpunkt. Gunda Thöle führt dazu aus: „Wir können bei der Bundesagentur für Arbeit mit sehr guten und stabilen Rahmenbedingungen und einem abwechslungsreichen Aufgabenspektrum punkten. Bei entsprechender Leistung ist in der Arbeitsagentur für jeden Mitarbeitenden in jeder Lebensphase ein beruflicher Aufstieg möglich."

Auch Gerhard Durchstecher als Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hameln ist sehr erfreut über die Auszeichnung im Rahmen der BRIGITTE-Arbeitgeberstudie: „Dies zeigt uns einmal mehr, dass wir als Arbeitgeber auf dem richtigen Weg sind. Bei uns steht die Vereinbarkeit von Familie und Beruf nicht nur auf dem Papier, sondern wird gelebt."


Eine Übersicht aller 182 Betriebe mit Spitzenbewertungen von vier oder fünf Sternen sowie weiterführende Ergebnisse und Informationen zur Studie sind in der aktuellen Ausgabe der BRIGITTE zu finden (21/2020) sowie unter www.brigitte.de/bestearbeitgeber