25.01.2021 | Presseinfo Nr. 6

Mit dem Halbjahreszeugnis zur weiterführenden Schule anmelden

Hamm und Kreis Unna. Am kommenden Samstag, den 30. Januar, richtet sich die Berufsberatung mit einem besonderen Service-Angebot an Eltern, deren Kinder mit dem Halbjahreszeugnis den Weg zur weiterführenden Schule planen. Sie erfahren, wie die Anmeldung gelingt und welche Fristen zu beachten sind.

Für Christian Palm, den zuständigen Bereichsleiter der Hammer Arbeitsagentur, erfordern besondere Zeiten besondere Angebote: „Noch immer befinden wir uns im Corona-Ausnahmezustand. Viele Schülerinnen und Schüler erhalten erstmalig ihre Zeugnisse auf dem Postweg. Sowohl für sie als auch für ihre Eltern muss Beratung daher auf anderem Weg stattfinden als in der Schule. Und da die meisten Eltern unter der Woche schon genügend Termine koordinieren müssen, legen wir unser Beratungsangebot bewusst ins Wochenende.“

Wichtig sei laut Christian Palm nämlich, dem Thema ungeteilte Aufmerksamkeit zu widmen und so für einen optimalen Übergang zur weiterführenden Schule zu sorgen: „Die Wahl der richtigen Schule und die Anmeldung sind erste Schritte auf dem Weg ins Berufsleben. Bereits hier werden wichtige Weichen gestellt, die gut überlegt sein sollten. Je durchdachter der Übergang, desto größer die Erfolgsaussichten.“