03.06.2019 | Presseinfo Nr. 69

Sie suchen Azubis? Dann kontaktieren Sie die Arbeitsagentur

•Arbeitgeber-Service unterstützt bei Besetzung von Lehrstellen

•mehr als 500 Bewerber/innen suchen eine Ausbildung

Unternehmen, die ausbilden wollen, sollten ihre nicht besetzten Ausbildungsstellen so früh wie möglich beim Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit melden. Denn der arbeitet eng mit der Berufsberatung zusammen. Dort sind schon jetzt 500 Jugendliche aus dem gesamten Main-Kinzig-Kreis gemeldet, die einen Ausbildungsplatz suchen - darunter allein 114 für kaufmännische Berufe.

„Viele engagierte und interessierte Jugendliche haben sich ausbildungssuchend gemeldet. Sie wollen nach den Sommerferien mit der Ausbildung starten“, erläutert Berufsberater Manfred Hergenröder. „Wer in diesem Jahr ausbilden will, sollte jetzt mit der Suche nach Auszubildenden beginnen. Je eher man den Auswahlprozess startet, desto größer ist die Chance, den passenden Bewerber oder die passende Bewerberin zu finden.“

Gerade kleinen und mittleren Unternehmen empfiehlt es sich, bei der Bewerbersuche die Arbeitsagentur einzuschalten. Je früher offene Ausbildungsstellen gemeldet sind, desto größer ist die Auswahl. Unternehmen, die ihre offenen Ausbildungsstellen anzeigen, haben bessere Chancen, ihre Wunschbewerber zu finden. Denn sie erhalten persönliche Beratung und individuelle Unterstützung, die zu ihrem Unternehmen passt.

Der Arbeitgeber-Service bietet ein umfangreiches Beratungsangebot und individuelle Unterstützung bei der Bewerberauswahl.

Ausbildungsbetriebe können ihre Ausbildungsstellen bei ihren persönlichen Ansprechpartnern/-innen im Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur Hanau melden. Sie können auch unter der kostenlosen Hotline 0800 4 5555 20 oder unter der E-Mail-Adresse Hanau.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de Kontakt aufnehmen.