24.09.2019 | Presseinfo Nr. 113

Fachkräfte einfach selbst machen

Künftige Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen starten in der Hanauer Arbeitsagentur

Drei neue Auszubildende konnte Heike Hengster, Vorsitzende der Geschäftsführung der Hanauer Arbeitsagentur, Anfang September in ihrem Hause begrüßen. Katharina Steiner und Sema Nur Soydas aus Hanau und Refika Uzunay aus Maintal haben ihre Ausbildung zu Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen begonnen. Die drei jungen Frauen werden im Laufe ihrer Ausbildung alle Fachbereiche der Arbeitsagentur kennenlernen und Seminare in Frankfurt sowie im Bildungszentrum Oberursel besuchen. 

Während der Ausbildung erfahren sie, welche Lohnersatz- und Förderleistungen es gibt, wie Arbeitslosengeld berechnet wird und wie Arbeitsvermittlung funktioniert. Wissen zur Wirtschafts- und Sozialpolitik, Verwaltungsrecht und umfangreiche PC-Anwendungen runden die Kenntnisse der zukünftigen Mitarbeiterinnen ab.

„Wir brauchen jetzt und in Zukunft gut qualifizierte und engagierte Fachkräfte“, so Heike Hengster. „Deshalb bieten wir unseren Neueinsteigerinnen eine hervorragende Ausbildung. Danach stehen ihnen tolle Entwicklungschancen offen.“

Schülerinnen und Schüler, die Interesse an einer Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen im Jahr 2020 haben, können schon jetzt unter Telefon 069 2171-4333 ersten Kontakt aufnehmen. Bewerbungen sind über das Karriereportal der Bundesagentur für Arbeit möglich.

Auch dreijährige Bachelor-Studiengänge „Arbeitsmarktmanagement“ und „Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung“ bei der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (BA) sind möglich.