05.08.2020 | Presseinfo Nr. 69

Jahrespraktikum in besonderen Zeiten

Fachoberschüler/innen starten Jahrespraktikum in der Hanauer Arbeitsagentur

Sie werden die Arbeitsagentur in einer Zeit kennenlernen, in der sie mit neuen Herausforderungen umgehen muss: Hilal Akcan, Angelika Flokali-Heß, Jan Heppner, Melisa Karakale und Moritz Seegers haben im August ihr Jahrespraktikum in der Agentur für Arbeit Hanau begonnen.

Ein Jahr lang werden die Fachoberschüler/innen drei Tage pro Woche in der Arbeitsagentur hospitieren und an den verbleibenden beiden Tagen die Schule besuchen. Heike Hengster, Vorsitzende der Geschäftsführung, und Katja Wecke, Teamleiterin Eingangszone, hießen die fünf jungen Leute zum Praktikumsantritt willkommen.

Die drei Frauen und zwei Männer besuchen Fachoberschulen im Bereich Wirtschaft und Verwaltung und lernen im kommenden Jahr die Prozesse am Arbeitsmarkt sowie die Lohnersatz- und Förderleistungen der Arbeitsagentur kennen. Sie werden Verwaltungserfahrung sammeln und Beratungsgespräche begleiten. Dabei wird besonders interessant sein, wie die Arbeitsagentur mehr und mehr auf digitale Angebote setzt. Für das Praktikum erhalten sie eine finanzielle Aufwandsentschädigung in Höhe von 300 Euro monatlich.

Fachoberschüler/innen, die sich für ein Jahrespraktikum in der Hanauer
Arbeitsagentur ab August 2021 interessieren, können sich schon jetzt bewerben: per E-Mail unter Frankfurt-Main.IS-Ausbildung@arbeitsagentur.de oder schriftlich bei der Agentur für Arbeit Hanau, Katja Wecke, Am Hauptbahnhof 1, 63450 Hanau.

Die Bundesagentur für Arbeit bietet noch mehr Karrierechancen. Möglich ist beispielsweise eine dreijährige Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen. International anerkannt sind die Bachelor-Studiengänge „Arbeitsmarktmanagement“ und „Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung“ bei der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit.