Ausbildungsabschlüsse

Von der Anerkennung bis zur Umschulung

Anerkennung von Berufsabschlüssen

Eine Vielzahl von Menschen haben einen ausländischen Berufs- oder Hochschulabschluss. Diese ausländischen Qualifikationen können in Deutschland zur besseren Einschätzung hinsichtlich ihrer Gleichwertigkeit mit deutschen Abschlüssen bewertet und in bestimmten Fällen anerkannt werden. Für die Bewertung bzw. Anerkennung ausländischer Bildungs- und Berufsabschlüsse sind in Deutschland verschiedene Institutionen zuständig:

Bei Fragen zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse stehen - je nach Personen- bzw. Bewerbergruppe – verschiedene Stellen zur Verfügung, die ggf. auch in besonderen Fällen im Rahmen ihrer Zuständigkeiten noch eine Einzelfallentscheidung treffen können. Bitte sprechen Sie hierzu Ihre jeweiligen Berufsverbände, Ihr Jobcenter oder Ihre Agentur für Arbeit an.

Allgemeine Informationen zum Thema „Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen“ in Deutschland finden Sie hier!

Sie möchten konkret das Verfahren für Ihren Beruf erfahren? Dann klicken Sie hier!

BERUFENET

BERUFENET ist ein Internetportal mit ausführlichen Beschreibungen und Bilderserien zu Ausbildungs- und Weiterbildungsberufen, Studienfächern, Hochschulberufen, Tätigkeiten mit unterschiedlichen Zugängen sowie Tätigkeiten ohne geregelte Ausbildung.

Duales / triales Studium

Duale Studiengänge bieten Unternehmen die Chance, besonders motivierte Jugendliche mit Hochschulzugangsberechtigung zu qualifizierten Fach- und Führungskräften zu entwickeln und schon während des Studiums im Unternehmen einzusetzen und an sich zu binden.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Duale Studiengänge (Bachelor) an der Hochschule Hannover

Elektrotechnik und Informationstechnik

Integrated Media & Communication (IMC) Dual

Konstruktionstechnik dual (KTD)

Mechatronik dual (MTD)

Produktionstechnik dual (PTD)

Wirtschaftsingenieur/in (Technischer Vertrieb) dual (WTD)

Externenprüfung

Nicht nur Auszubildende können an der Abschlussprüfung in anerkannten Ausbildungsberufen teilnehmen, sondern auch Personen ohne Ausbildung aufgrund vorangegangener beruflicher Tätigkeit.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Klassische Ausbildung

Bei Fragen zur Ausbildung stehen Ihnen u.a. die Ausbildungsberater der IHK zur Verfügung. Bei Fragen zur Abschlussprüfung können Sie sich direkt an den Prüfungssachbearbeiter wenden. Weitere Informationen finden Sie hier!

Für Leistungsbeziehende nach dem SGB II finden Sie das Beratungsangebot unter folgendem Link.

Hilfsangebote bei der Ausbildung / Umschulung

Beratung und Unterstützung bei Problemen während der Ausbildung oder Umschulung erhalten Sie als Leistungsbezieher*in nach dem SGB II unte https://www.jobcenter-region-hannover.de/ausbildung oder 0511 6559 2299. 

Noch unsicher, welche Ausbildung für Dich die Richtige ist?

Für Ausbildungssuchende stehen die Kolleg*innen der Berufsberatung vorm Erwerbsleben (BBvE) zur Verfügung.

Unzufrieden im Job? Wissen Sie nicht, wie Ihre Karriere weitergehen soll? Sie wollen nach der Familienzeit wieder in Ihren Beruf einsteigen? Dann sind die Kolleg*innen der Berufsberatung im Erwerbsleben (BBiE) für Sie da!

KURSNET

Weiterbildungsangebote finden

Erweitern Sie Ihre beruflichen Kenntnisse oder qualifizieren Sie sich zum Beispiel für eine Führungsposition. Mit unserer Weiterbildungssuche finden Sie deutschlandweit oder genau in Ihrer Region den passenden Kurs.

Berufsausbildung finden

Ob schulische Ausbildung oder Umschulung: Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ausbildungsinhalte oder Zugangsanforderungen und finden Sie hier das Ausbildungsangebot in Ihrer Region, das zu Ihnen passt.

Schulabschluss nachholen

Erfahren Sie mehr über Ihre Möglichkeiten – von Hauptschulabschluss, Fachabitur bis hin zum Abitur. Unter den verschiedenen Angeboten finden Sie genau das richtige für Ihr Vorhaben in Ihrer Region.

Teilqualifikation

Zur passgenauen Qualifizierung von jungen Erwachsenen ohne Berufsabschluss, die älter als 25 Jahre sind, müssen neue Wege beschritten werden. Teilqualifikationen können helfen, die Arbeitsmarktbefähigung der Zielgruppe herzustellen. Langfristiges Ziel ist es, einen Berufsabschluss über die IHK-Externenprüfung zu erreichen.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Die berufsanschlussfähige Teilqualifikation ist eine an die Berufsausbildung angelehnte Weiterbildung, die zum Ziel hat, Menschen den beruflichen (Wieder-)Einstieg in und den nachträglichen Erwerb des Berufsabschlusses zu ermöglichen. Informationen und Beratung dazu erhalten Sie hier!

Umschulung

Für Leistungsbezieher von ALG II besteht die Möglichkeit, eine geförderte Umschulung zu absolvieren. Informationen finden Sie hier!

Sie erhalten kein ALG II? Dann finden Sie hier Ihre Möglichkeiten.

Vorbereitung auf die Gesellenprüfung

Kurse und Seminare der Handwerkskammer zur Vorbereitung auf die Gesellenprüfung finde Sie hier.