03.03.2021 | Presseinfo Nr. 4

Der Arbeitsmarkt im Februar 2021

Die Arbeitslosigkeit im Februar 2021 hat sich gegenüber dem Vormonat um 591 Personen erhöht (+1,2%). Der Arbeitslosenbestand lag mit 51.866 Personen (+25,5%) über dem Vorjahreswert (+ 10.542). Die Arbeitslosenquote liegt über beide Rechtskreise bei 8,2% und damit 1,6 Prozentpunkte über Vorjahresniveau (SGB III 2,7%; SGB II 5,5%)

Insgesamt hatten sich 7.354 (- 2.184 zum Vorjahr) Personen arbeitslos gemeldet, und 6.784 Personen (-2.995 zum Vorjahr) haben ihre Arbeitslosigkeit beendet (+531).

„Die Arbeitslosigkeit hält sich im Februar weiterhin auf einem hohen Niveau. Der Arbeitsmarkt kommt noch nicht richtig in Schwung. Es fehlen die jahreszeitüblichen Abmeldungen aus der Arbeitslosigkeit. Auch anhand der geringeren Stellenzugänge ist zu erkennen, dass viele Betriebe noch zögern Mitarbeiter einzustellen. Sie warten auf die Möglichkeit wieder zu öffnen.

Auf dem Ausbildungsmarkt fordert die Berufsorientierung unsere ganze Kreativität die regio-nalen Berufe vorzustellen, weil Praktika derzeit nicht möglich sind. Hier sind unsere Online-Angebote, auch für den berufsorientierenden Schulunterricht, eine gute Wahl. Wir ermutigen die Schülerinnen und Schüler es direkt mit einer Bewerbung zu versuchen. Die aktuellen und künftigen Fachkräftebedarfe eröffnen sehr gute Chancen für einen Karrierestart mit einer Be-rufsausbildung", beschreibt Heike Döpke, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hannover die Situation.

Die Meldungen neuer Stellen stiegen im Februar zum Vormonat um 669 Stellen auf 2.488 neu gemeldete Stellen, im Vergleich zum letzten Jahr sind das 208 (- 7,7%) weniger. Im Bestand waren 9.167 Stellen gemeldet, -1.085 Stellen weniger (-10,6%) als im Vorjahr.

Die Unterbeschäftigung erfasst zusätzlich zu den Arbeitslosen auch die Teilnehmer an Qualifizierungsmaßnahmen und länger erkrankte Personen. Die Unterbeschäftigungsquote ist zum Vorjahr gestiegen und lag bei 10% (VJ 9,1%; 3,1% im Rechtskreis SGB III und 6,9% im Rechtskreis SGB II).

Kurzarbeit

Im Februar sind weitere 914 Anzeigen zur Kurzarbeit erfolgt. Hierbei wurden 7.418 betroffene Personen in den Anzeigen gemeldet.

Erklärungen zur Statistik über Kurzarbeitergeld: https://statistik.arbeitsagentur.de/Statischer-Content/Grundlagen/Definitionen/Generische-Publikationen/Kurzinformation-Kurzarbeiter-geld-Corona.pdf

Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Arbeitsmarktreport Februar 2020

der Agentur für Arbeit Hannover unter www.arbeitsagentur.de