Glossar

Anerkennung auf Studiengänge an Hochschulen

Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine Anerkennung beruflicher Ausbildung und Berufspraxis bzw. ausländischer Bildungsabschlüsse auf Hochschulstudiengänge erfolgen; hierzu kann die Studienberatung an Hochschulen Auskunft geben. Bei weiterbildenden Masterstudiengängen in berufliche Praxis Zulassungsvoraussetzung,

Duale Studiengänge

werden in der Regel von Fachhochschulen gemeinsam mit Unternehmen angeboten und beinhalten Ausbildungsteile, die nach festgelegtem Rhythmus einerseits an der Hochschule und anderseits in Unternehmen absolviert werden. Duale Studiengänge an Universitäten sind selten.

Hochschulabschluss

Ein Hochschulabschluss ist ein akademischer Grad, der nach dem erfolgreichen Absolvieren von Studiengängen an Hochschulen verliehen wird.  In der Regel handelt es sich dabei um die akademischen Grade Bachelor, Master oder Diplom. In der wissenschaftlichen Weiterbildung an Hochschulen können neben Zertifikaten auch die Grade CAS Certificate of Advanced Studies und DAS Diploma of Advanced Studies nach dem swissuni-System erworben werden.

Hochschulberufe

Berufsbilder, bei denen ein Hochschulstudium vorausgesetzt wird wie zum Beispiel bei Ärzt*innen, Jurist*innen, Lehrer*innen usw.

Hochschulen

Dieser Sammelbegriff fasst alle Hochschulen unterschiedlicher Formen zusammen. Dabei handelt es sich um Universitäten, Fachhochschulen bzw. Hochschulen für angewandte Wissenschaften sowie Kunst- und Musikhochschulen. Öffentliche Hochschulen werden in Deutschland von den Bundesländern unterhalten, privatwirtschaftlich organisierte Hochschulen benötigen zur Aufnahme des Studienbetriebs eine staatliche Anerkennung.

Studienfach

oder Studienrichtung bezeichnet die inhaltliche Ausrichtung eines Ausbildungswegs oder Studiengangs. Der Begriff wird sowohl in der beruflichen Ausbildung wie in der Hochschulausbildung benutzt.

Studiengang

Ein Studiengang einer fachlichen Ausrichtung kann im Gegensatz zu einem Studienfach ausschließlich an Hochschulen belegt werden und wird mit einem akademischen Grad abgeschlossen.

Wissenschaftliche Weiterbildung

Wissenschaftliche Weiterbildung unterscheidet sich von beruflicher Weiterbildung durch das Qualifikationsniveau der Weiterbildungskurse, Zertifikatsprogramme und Weiterbildungsstudiengänge. Dennoch ist auch wissenschaftliche Weiterbildung an Fragen der Praxis ausgerichtet und kann auch von Interessierten ohne Hochschulzugangsberechtigung belegt werden. Das Weiterbildungsangebot der Leibniz Universität Hannover umfasst Fort- und Weiterbildungen aus den Fakultäten, bitte wenden Sie sich an die ZEW Zentrale Einrichtung für Weiterbildung