29.01.2021 | Presseinfo Nr. 3

Der Arbeitsmarkt im Januar 2021

Die Arbeitslosigkeit im Januar 2020 hat sich gegenüber dem Vormonat um 2.539 Personen erhöht (+5,2%). Der Arbeitslosenbestand lag mit 51.275 Personen (+23,4%) über dem Vorjahreswert (+ 9.727). Die Arbeitslosenquote liegt über beide Rechtskreise bei 8,1% und damit 1,5 Prozentpunkte über Vorjahresniveau (SGB III 2,7%; SGB II 5,3%).
 

Insgesamt hatten sich 8.802 (- 1.447 zum Vorjahr) Personen arbeitslos gemeldet, und 6.253 Personen (-1.270 zum Vorjahr) haben ihre Arbeitslosigkeit beendet.

„Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit verdeutlicht, dass das Instrument Kurzarbeitergeld hilft, sonst wären die Arbeitslosenzahlen noch höher. Trotzdem kommt es zu Entlassungen von Fachkräften. Die Arbeitslosenzahlen steigen, weil es zurzeit weniger Stellen und damit Chancen zur Wiederaufnahme einer Berufstätigkeit gibt. Insofern hoffen wir, dass die von der Pandemie betroffenen Betriebe und Unternehmen bald wiedereröffnen können und dann auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einstellen. Im Frühjahr zum Saisonbeginn rechne ich mit einer Erholung am Arbeitsmarkt", beschreibt Heike Döpke, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hannover die Situation.

Die Meldungen neuer Stellen sanken im Januar zum Vormonat um 301 Stellen auf 1.819 neu gemeldete Stellen, im Vergleich zum letzten Jahr sind das 144 (- 7,3%) weniger. Im Bestand waren 8.778 Stellen gemeldet, -1.003 Stellen weniger (-10,3%) als im Vorjahr.

Die Unterbeschäftigung erfasst zusätzlich zu den Arbeitslosen auch die Teilnehmer an Qualifizierungsmaßnahmen und länger erkrankte Personen. Die Unterbeschäftigungsquote ist zum Vorjahr gestiegen und lag bei 9,9% (VJ 9,0%; 3,1% im Rechtskreis SGB III und 6,8% im Rechtskreis SGB II).

Im Januar sind weitere 1079 Anzeigen zur Kurzarbeit erfolgt. Hierbei wurden 9.044 betroffene Personen in den Anzeigen gemeldet.

Erklärungen zur Statistik über Kurzarbeitergeld: https://statistik.arbeitsagentur.de/Statischer-Content/Grundlagen/Definitionen/Generische-Publikationen/Kurzinformation-Kurzarbeiter-geld-Corona.pdf

Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Arbeitsmarktreport Januar 2020

der Agentur für Arbeit Hannover unter www.arbeitsagentur.de