23.04.2021 | Presseinfo Nr. 17

„Auf geht's!“ Ausbildungschancen jetzt nutzen!

Die Berufsberatung steht weiterhin allen Schülerinnen und Schülern mit Rat und Tat zur Seite. Videoberatung und viele online-Angebote unterstützen den Weg in die Ausbildung oder das Studium.
 

Die Corona-Pandemie hat Deutschland seit nunmehr über einem Jahr fest im Griff. Dessen ungeachtet laufen trotzdem zahlreiche Dinge ganz normal weiter. Viele Schüler/-innen werden zum Sommer ihre Schule verlassen. Zum 01. August beginnt dann der Großteil der Berufsausbildungen und auch Studiengänge werden wie jedes Jahr im Herbst starten.

Damit der Einstieg in Ausbildung und Studium möglichst reibungslos klappt, stehen die Berater/-innen der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Heide jedem Jugendlichen zur Seite, der die Unterstützung in Anspruch nehmen möchte. Die Schüler/-innen können über unterschiedliche Wege problemlos mit ihrer Beraterin oder ihrem Berater Kontakt aufnehmen:

  • Telefon:       0481 98 800 (Montag bis Donnerstag 08:00 – 16:00 Uhr, Freitag  08:00 - 14:00 Uhr)
  • Kostenfreie Servicehotline: 0800 4 5555 00 (Montag – Freitag 08:00 - 18:00 Uhr)
  • E-Mail:         Heide.Berufsberatung@arbeitsagentur.de
  • Online:        www.arbeitsagentur.de/kontakt

Die Beratungsgespräche finden pandemiebedingt derzeit telefonisch, per Mail oder als Video-Beratung statt. Die Videoberatung ist eine tolle Möglichkeit von Angesicht zu Angesicht miteinander zu sprechen, ohne dabei sein Zuhause verlassen zu müssen. Der Zugang zum Beratungsgespräch erfolgt über einen Link, den die Beraterin oder der Berater der oder dem Jugendlichen zumailt. Darüber wird dann der virtuelle Warteraum erreicht, von wo man dann anschließend von der Beraterin/ vom Berater zum Gespräch „abgeholt“ wird.

Die Agentur für Arbeit bietet darüber hinaus weitere interessante und vielseitige Online-Angebote zur beruflichen Orientierung an:

Viele Ausbildungsplätze sind im Augenblick noch frei. Die Chancen einen Platz für dieses Jahr zu bekommen, sind also groß.

So sieht die Top 5 der zurzeit noch unbesetzten betrieblichen Ausbildungsplätze in Dithmarschen und Steinburg aus:

  1. Kaufmann/-frau im Einzelhandel
  2. Pflegefachmann/-frau
  3. Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk
  4. Verkäufer/-in
  5. Anlagenmechaniker/-in

Und auch ein Blick zu Berufen, die nicht so bekannt sind, lohnt sich. Hier gibt es spannende Ausbildungen mit guten Entwicklungsmöglichkeiten:

  • Brauer/-in und Mälzer/-in
  • Glaser/-in
  • Polster- und Dekorationsnäher/-in
  • Müller/-in
  • Schilder- und Lichtreklamehersteller/-in

Einen Überblick, welche Ausbildungsplätze in der Region noch angeboten werden, welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen und weitere wichtige Tipps zu Bewerbungs- und Auswahlverfahren, erhalten interessierte Jugendliche im Rahmen eines Beratungsgesprächs.

Und auch wer noch gar nicht weiß, in welche Richtung es gehen soll, ist bei der Berufsberatung bestens aufgehoben. Gemeinsam können Ideen und Pläne erarbeitet und mit Unterstützung der Berater/-innen umgesetzt werden. Beste Vorbereitung für ein Beratungsgespräch ist das Erkundungstool Check-U.