22.06.2021 | Presseinfo Nr. 25

Sprechtage für Arbeitnehmer und Arbeitgeber: Kurzarbeit für Qualifizierung nutzen

- Qualifizierung sichert Beschäftigung
- Agentur für Arbeit unterstützt mit Beratungs- und Förderangeboten
- telefonische Sprechtage am 24. und 25. Juni 2021

Mit dem Abflauen der „dritten Covid-Welle“ stehen viele Betriebe bereits in den Startlöchern und beenden eine teilweise lange Phase der Kurzarbeit. Doch das gilt noch nicht für alle Betriebe und Branchen. Bis die Pandemie zum Beispiel im Veranstaltungssektor wieder ein normales Arbeiten erlaubt, wird noch einige Zeit vergehen.

In der Krise steckt aber auch weiterhin eine Chance. Verkürzte Arbeit und die aufgrund der Arbeitsausfälle entstehenden zeitlichen Freiräume können auch für Weiterbildung und Qualifizierung genutzt werden. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ist das eine Chance, sich individuell beruflich weiterzuentwickeln. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber können durch die Qualifizierung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unmittelbar auch ihr Unternehmen stark für die Anforderungen der Zukunft machen. Damit das gut gelingen kann, unterstützen die Agenturen für Arbeit Unternehmen mit Beratungs- und Förderangeboten, um eine passgenaue Realisierung individueller Qualifizierungswünsche während und nach der Zeit der Kurzarbeit zu ermöglichen.

Schritt für Schritt zur Weiterbildung

Für einen schnellen und direkten Zugriff auf die dafür nötige Beratung bietet der gemeinsame Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Heide am 24. und 25. Juni 2021 jeweils zwischen 09:00 – 12:00 Uhr telefonische Sprechtage an.An diesen Tagen werden die Fachkräfte des Arbeitgeber-Service interessierte Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber über den Umfang und den Ablauf der Förderung der Qualifizierung informieren.

Sie sind am 24. Juni unter den Telefonnummern 0481 98 111 und 04821 9595 412 und am 25. Juni unter der Telefonnummer 0481 98 111 erreichbar.

Zusätzlich informieren an diesen Tagen die Berater der Berufsberatung im Erwerbsleben Beschäftigte über Weiterbildungsangebote, die ihre beruflichen Fähigkeiten erweitern oder aktualisieren wollen.

Sie sind am 24. Juni von 15:00 – 18:00 Uhr und am 25. Juni von 09:00 – 12:00 Uhr unter 040 2485 4455 erreichbar.

Weiterführende Links

https://www.arbeitsagentur.de/m/weiterbildung-qualifizierungsoffensive/ 

WEITER.BILDUNG! – die Qualifizierungsoffensive: Ein Überblick über alle Förder-möglichkeiten für Unternehmen, die ihre Mitarbeitenden qualifizieren und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken wollen. Während der Kurzarbeit oder auch ohne. Die Internet-Seite der Bundesagentur für Arbeit biete Informationen, Links und Materialien zum Download für Unternehmen

https://faktor-a.arbeitsagentur.de/

Faktor A – das digitale Arbeitgebermagazin der Bundesagentur für Arbeit bietet viele Beispiele, Erfahrungsberichte, Podcasts und Anregungen für Unternehmen, die Mitarbeitende zum Beispiel während der Kurzarbeit qualifizieren wollen

https://www.arbeitsagentur.de/m/newplan/

New Plan – das Erkundungstool der BA: Testen, suchen und inspirieren: Finden Sie mit New Plan heraus, welche berufliche Entwicklungsmöglichkeit zu Ihnen passt und welche Weiterbildung für Sie infrage kommt. Eine Internet-Seite der Bundesagentur für Arbeit

Hintergrundinformation:

Das zum 01.Januar 2019 in Kraft getretene Gesetz zur Stärkung der Chancen für Qualifizierung und für mehr Schutz in der Arbeitslosenversicherung - kurz Qualifizierungschancengesetz (QCG) - bietet erstmalig die Möglichkeit, Beschäftigte, unabhängig von Alter und Qualifikation zu fördern.

Aufgrund des Strukturwandels und der zunehmenden Digitalisierung ist es für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer immer häufiger erforderlich, ihr Qualifikations- und Kompetenzprofil auf den sich wandelnden Arbeitsmarkt auszurichten. Durch das Qualifizierungschancengesetz verstärkt der Gesetzgeber den präventiven Ansatz der Bundesagentur für Arbeit, den Menschen konkrete Entwicklungs-, Qualifizierungs- und Fördermöglichkeiten aufzuzeigen, um Arbeitslosigkeit zu vermeiden oder zu verkürzen.