03.05.2022 | Presseinfo Nr. 30

Ausbildung klarmachen: 1000 Zukunftschancen im BiZ

Am Mittwoch, 18. Mai öffnet das Berufsinformationszentrum (BiZ), Rungholtstr. 1, in Heide seine Türen für alle Jugendlichen, die dieses Jahr noch eine Ausbildung beginnen wollen, einen festen Berufswunsch haben, aber noch auf der Suche nach dem passenden Ausbildungsplatz sind.

Der Ausbildungsmarkt in der Region sieht gut aus. Ende April gab es über 1000 offene Ausbildungsplätze. Dem gegenüber stehen viele Bewerber, die noch auf Suche nach einem Ausbildungsplatz sind. Sie wissen, was sie wollen, haben aber noch keinen Erfolg mit ihren Bewerbungen gehabt.

Am Mittwoch, 18. Mai von 13:30 bis 17:00 Uhr stehen fünf Berufsberaterinnen und Berufsberater der Agentur für Arbeit Heide im BiZ bereit, diese jungen Berufswählerinnen und Berufswähler bei der Suche und der Vermittlung des richtigen Ausbildungsplatzes zu unterstützen. Zusätzlich bieten die Berufsberater einen Bewerbungsmappencheck an. Wer seine Unterlagen checken möchte, bringt diese bitte in Papierform mit. Die Vereinbarung eines Termins ist nicht notwendig.

„Die Chance auf einen Ausbildungsplatz sind auch jetzt noch sehr groß! Es ist keinesfalls zu spät, um gemeinsam mit uns auf die Suche zu gehen“, sagt Alexa Urban, Berufsberaterin in der Agentur für Arbeit Heide. „Wir freuen uns über jeden Jugendlichen, der den Weg zu uns findet. Alle Schülerinnen und Schüler sind herzlich eingeladen!“

Alle Schülerinnen und Schüler, die am 18. Mai keine Zeit haben, können unter 0481 – 98 800, oder per Mail an Heide.Berufsberatung@arbeitsagentur.de sowie über das Internet unter www.arbeitsagentur.de/kontakt einen Termin für ein ausführliches Gespräch vereinbaren. Die Gespräche können persönlich, als Videoberatung oder auch per Telefon durchgeführt werden.

Jugendliche, die bereits im Kontakt mit den Berufsberaterinnen und Berufsberatern stehen, arbeiten - wie gemeinsam in den persönlichen Gesprächen vereinbart - mit diesen weiter zusammen.

Als erste Orientierung oder auch zur Vorbereitung auf ein Gespräch empfiehlt sich die Durchführung des Erkundungstool für Ausbildung und Studium „Check-U“ (www.check-u.de).

Die Datenbank BerufeNet (www.arbeitsagentur.de/berufenet) bietet ausführliche Berufsinformationen und Bilderserien zu Ausbildungs- und Weiterbildungsberufen, Studienfächern, Hochschulberufen und vielen anderen Tätigkeiten.

BerufeTV ist das Filmportal der Bundesagentur für Arbeit, anhand dessen Jugendliche schnell und unkompliziert Ausbildungs- und Studienberufe entdecken können (www.arbeitsagentur.de/berufetv).

Die Seite #AusbildungKlarmachen (www.arbeitsagentur.de/ausbildungklarmachen) bündelt übersichtlich an einem Ort alle wichtigen Informationen und Angebote rund um das Thema Ausbildung: von Tipps für die Berufswahl bis hin zu Ausbildungsplatzangeboten aus der BA-Jobbörse.