31.05.2022 | Presseinfo Nr. 33

Arbeitsmarkt startet gut gestimmt in den Sommer

Arbeitslosenquote sinkt auf 5,0 Prozent - Alle Personengruppen und beide Kreise profitieren von der guten Entwicklung trotz Ukraine-Krieges - Die Kreise Dithmarschen und Steinburg beteiligen an der Praktikumswoche Schleswig-Holstein

Entwicklung der Arbeitslosigkeit

Insgesamt waren im April im Agenturbezirk 7.060 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Damit sank die Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich erneut deutlich      (-18,3 Prozent, -1.579 Personen). Auch im Vormonatsvergleich ging die Zahl zurück; im Mai waren 388 Personen weniger arbeitslos als im April 2022 (-5,2 Prozent).
Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen liegt nun bei 5,0 Prozent und ist damit erneut um 0,2 Prozentpunkte gesunken. Vor einem Jahr betrug die Arbeitslosenquote noch 6,0 Prozent.

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen liegt nun bei 5,0 Prozent und ist damit erneut um 0,2 Prozentpunkte gesunken. Vor einem Jahr betrug die Arbeitslosenquote noch 6,0 Prozent.

Im Rechtskreis SGB III (Kunden der Agentur für Arbeit) sind zurzeit 2.281 Personen arbeitslos gemeldet. Die Zahl der Arbeitslosen sank damit im Vergleich zum Vorjahr um 19,7 Prozent (-559 Personen). Im Vergleich zum Vormonat ging die Zahl der arbeitslos gemeldeten Personen um 9,9 Prozent (-252 Personen) zurück.

Im Rechtskreis SGB II (Kunden der Jobcenter) reduzierte sich die Zahl der Arbeitslosen im Vorjahresvergleich auf jetzt 4.779 Personen (-1.020 Personen, -17,6 Prozent). Auch im Vergleich zum Vormonat sank diese Zahl (-2,8 Prozent, -136 Personen).

„Der insgesamt positive Trend setzt sich auch zum Start des Sommers fort und senkt die Arbeitslosigkeit aller Personengruppen im Monats- wie auch besonders deutlich im Jahresvergleich“, zieht Ronald Geist, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Heide eine positive Mai-Bilanz. „Dass der Rückgang mit über 1.000 Personen im Bereich der Grundsicherung im Vergleich zu 2021 auffallend hoch ausfällt, ist ein besonders gutes Signal für den regionalen Arbeitsmarkt.“

Arbeitsmarktlage in beiden Kreisen

​Die Zahl der derzeit im Kreis Dithmarschen arbeitslos gemeldeten Personen beträgt 3.506. Die Arbeitslosigkeit ging damit im Vergleich zum Mai 2021 um 18,0 Prozent (-771 Personen) zurück. Auch im Vergleich zum Vormonat sank sie erneut (-231 Personen, -6,2 Prozent). Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,0 Prozent. Im Vormonat betrug sie 5,3 Prozent, vor einem Jahr lag sie noch bei 6,1 Prozent.

Im Kreis Steinburg liegt die Arbeitslosenzahl aktuell bei 3.554 Personen (-808 Personen, -18,5 Prozent im Vergleich zu Mai 2021). Im Vergleich zum Vormonat sank sie ebenfalls (-157 Personen, -4,2 Prozent). Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 4,9 Prozent. Im April lag dieser Wert noch bei 5,1 Prozent, im Mai 2021 bei 6,0 Prozent.

Stellenmarkt

Im Mai teilten die Arbeitgeber dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Heide und der beiden Jobcenter Dithmarschen und Steinburg insgesamt 482 offene Arbeitsstellen zur Neubesetzung mit. Das sind 5 Stellen weniger (-1,0 Prozent) als im Mai 2021 und 12 weniger als im Vormonat (-2,4 Prozent).

In Dithmarschen wurden im Mai dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service mit 243 gemeldeten Stellen 32 mehr mitgeteilt als im Vorjahr (+15,2 Prozent). Und auch im Vergleich zum Vormonat stieg die Zahl gemeldeter Stellen um 9 (+3,8 Prozent).

In Steinburg wurden 239 offene Arbeitsstellen gemeldet. Dies sind 37 Stellen und 13,4 Prozent weniger als zum Vorjahreszeitpunkt. Im Vergleich zum Vormonat meldeten die Arbeitgeber 8,1 Prozent weniger Stellen (-21 Stellen).

Die im Mai aufgenommenen Stellenangebote stammen größtenteils aus dem Handel,  dem verarbeitenden Gewerbe und dem Gesundheits- und Sozialwesen.

Ausbildungsstellenmarkt

Im Zeitraum von Oktober 2021 bis Mai 2022 meldeten sich 1.363 Ausbildungsstellenbewerber bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Heide. Das sind 147 weniger als im vergangenen Jahr (-9,7 Prozent). Insgesamt meldeten die Arbeitgeber bis April 1.908 Ausbildungsstellen, das ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Zuwachs um 222 Stellen (+13,2 Prozent). Dieser Zuwachs fällt in der Region Brunsbüttel am höchsten aus (+ 34,9 Prozent, +90 Stellen).

„Obwohl in knapp zwei Monaten viele Berufsausbildung starten, gibt es noch einige Jugendliche, die nicht wissen, wohin es gehen soll und welcher Beruf wirklich gut zu ihnen passt. Daher beteiligt sich die Agentur für Arbeit gemeinsam mit weiteren Partnern in Dithmarschen und Steinburg an der ‚Praktikumswoche Schleswig-Holstein‘. Über das Portal www.praktikumswoche.sh können sich Schülerinnen und Schüler registrieren und ihre individuellen Interessen nennen. Anschließend werden ihnen Arbeitgeber vorgeschlagen, bei denen sie einen Schnuppertag verbringen können. Insgesamt können sie so in einer Woche bis zu fünf verschiedene Berufe und Betriebe kennenlernen. Und vielleicht ist dann der eine richtige Ausbildungsberuf mit dabei“, ermuntert Geist alle interessierten Jugendlichen zur Teilnahme an der Praktikumswoche Schleswig-Holstein

Information zur „Praktikumswoche Schleswig-Holstein“:
Die Praktikumstage der Praktikumswoche finden seit dem 23. Mai bis zum Ende der Sommerferien statt. Die Teilnahme ist für Schüler/innen und Unternehmen kostenfrei. Die Praktikumswoche ist ein Kooperationsprojekt von Bundesagentur für Arbeit, Land, verschiedener Kreise und Kammern und finden erstmals in Schleswig-Holstein statt. Für die passende und automatische Vermittlung wird die Praktikumswochen-Plattform der stafftastic GmbH genutzt. Der Zugang erfolgt über: www.praktikumswoche.sh

Interessierte Jugendliche erhalten einen Termin in der Berufsberatung unter der lokalen Rufnummer 0481 – 98 800, über die kostenfreie Servicehotline 0800 4 5555 00, online über www.arbeitsagentur.de/kontakt, per Mail an Heide.Berufsberatung@arbeitsagentur.de oder während des Schulsprechtags direkt in der Schule!