31.08.2021 | Presseinfo Nr. 29

Saisonüblicher Anstieg der Arbeitslosigkeit

Im August ist die Arbeitslosigkeit um 290 Personen leicht angestiegen. Der Anstieg ist aufgrund der Sommerferien, in denen weniger Einstellungen getätigt werden, saisonüblich. 

Die Arbeitslosenquote ist damit im Vergleich zu Juli um 0.1 Prozentpunkte auf 4,4 Prozent angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Situation am Arbeitsmarkt verbessert. Es sind 2.200 Menschen weniger arbeitslos und die Arbeitslosenquote ist um 0,5 Prozentpunkte gesunken.

Der Bestand an offenen Arbeitsstellen liegt mit knapp 4.000 um fast 50 Prozent über dem Stand des Vorjahres. Die meisten offenen Stellen sind im Einzelhandel, der Logistik und im Gesundheits- und Sozialwesen gemeldet. „Der Arbeitsmarkt bietet derzeit gute Aufnahme-chancen. Auch wenn die Stelle nicht 100% zu einem passt, bieten wir allen Arbeitssuchenden Qualifizierungen an“, sagt Michaela Röttele, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Heidelberg. „Der Wandel am Arbeitsmarkt bedingt ständige Weiterbildung, dabei unterstützen wir sowohl Arbeitssuchende als auch Beschäftigte mit Qualifizierung und Beratung. Interessierten bieten wir auch Qualifizierungen und Umschulungen zur Pflegefachkraft oder Erzieher/in“, sagt Röttele.

Arbeitslosenzahl im August:

-520 auf 16.522

Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich:

-2.200

Arbeitslosenquote im August:

4,4%

An Weiterbildung Interessierte können sich unkompliziert und unverbindlich an

Heidelberg.Weiterbildung@arbeitsagentur.de

wenden.