28.09.2021 | Presseinfo Nr. 31

Frauen gestalten ihren beruflichen Wiedereinstieg

„Oft ist der berufliche Werdegang insbesondere von Frauen, unabhängig von deren Qualifikation von familienbedingten Unterbrechungen durch Kindererziehung oder Pflege von Angehörigen geprägt“, weiß Kerstin Brucker, die Beauftragte für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit Heidelberg.

Wenn Sie dann wieder ins Berufsleben einsteigen wollen stehen Sie einer Reihe von Fragen gegenüber. Was ist wie zu tun?
Der Weg zurück ins Berufsleben muss dann gut geplant werden!
 
Um an dieser Stelle Antworten zu finden und Hilfestellung zu leisten laden die Agenturen für Arbeit Heidelberg und Mannheim in Kooperation mit der Kontaktstelle Frau und Beruf Mannheim – Rhein-Neckar – Odenwald, dem Regionalbüro der Netzwerke für berufliche Fortbildung Heidelberg, Mannheim, Neckar-Odenwald-Kreis und Sinsheim und der Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Neckar-Kreises anlässlich der Frauenwirtschaftstage 2021zu einem „Digitalen Frauentreff“ am 14.10.2021 ein.
Interessierte erhalten wertvolle Tipps und Informationen zum Wiedereinstieg.
 
Was erwartet Sie?
Zu Beginn wird Frau Nina Teutsch, Recruitment Expert bei SAP, einen Impulsvortrag „Wie bewerben sich Frauen erfolgreich – auch digital“ halten. Danach bekommen Sie Input zu den Themen Berufswegeplanung, Wiedereinstieg, Existenzgründung und Fortbildung.
Im Anschluss können Sie sich in offener Runde mit den Expertinnen der kooperierenden Organisationen in digitalen Räumen zu den benannten Themen austauschen.
Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis zum 7.10.2021 unter: https://eveeno.com/100996101möglich.
Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung, sowie den Link zur Einwahl.
 
Sollten Sie vorab Fragen haben, wenden Sie sich an Kerstin Brucker, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA); Telefon: 06221-524 220