31.08.2022 | Presseinfo Nr. 86

Der Ausbildungsmarkt im August 2022

Die Entwicklung des Ausbildungsmarktes im Kreis Minden-Lübbecke im August 2022

  • Von 1.792 Bewerbern suchen noch 354 eine Ausbildung
  • Von 2.367 Stellen sind noch 563 unbesetzt

Die Zahl der im Kreis Minden-Lübbecke gemeldeten Ausbildungsstellen ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum weitestgehend konstant geblieben. Die Betriebe und Verwaltungen meldeten von Oktober 2021 bis August 2022 insgesamt 2.367 Ausbildungsstellen und damit 2 oder 0,1 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

1.792 junge Menschen meldeten sich im gleichen Zeitraum auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle bei der Berufsberatung. Gegenüber dem Vorjahr sank die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber im Mühlenkreis um 286 Personen oder 13,8 Prozent.

Von den insgesamt 1.792 gemeldeten jungen Menschen haben 354 der Bewerber noch keine Zusage für einen Ausbildungs- oder Studienplatz. Von den 2.367 Stellen waren im August ebenfalls noch 563 unbesetzt.

Rechnerisch treffen 78 Jugendliche auf 100 gemeldete Ausbildungsstellen – das Stellenangebot übersteigt somit die Zahl der Bewerber deutlich (Vorjahr: 89 Bewerber auf 100 Stellen).

Offene Ausbildungsstellen sind derzeit beispielsweise noch im Verkaufsbereich (ohne Produktspezialisierung) oder als Arzt- und Praxishilfe, aber auch im Verkauf von Lebensmitteln zu finden.

„Die stark rückläufige Bewerberzahl im Kreis Minden-Lübbecke hat sich auch im August nicht wieder erholt. Es ist davon auszugehen, dass es auch zur Jahresbilanz bei dieser Lücke bleiben wird“, so Frauke Schwietert, Leiterin der Herforder Arbeitsagentur. Sie betont jedoch: „Wir haben bereits in den vergangenen Jahren diesen Trend von weniger Bewerbermeldungen wahrgenommen. Der demografische Wandel, die Studierneigung und ein großes Angebot an Ausbildungsplätzen führen zu dieser Entwicklung.“ Die Expertin analysiert aber auch: „Im Mühlenkreis besteht ein Bewerbermarkt. Die Unternehmen suchen verstärkt nach Jugendlichen, um sie zu Fachkräften auszubilden. Es ist deshalb empfehlenswert, auch Jugendliche mit Unterstützungsbedarf in die Auswahl zu nehmen. Darauf hoffen wir, denn Fachkräfte sind für den gesunden Weiterbestand vieler Unternehmen im Kreis auch dringend notwendig.“

Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz suchen, erhalten einen Termin bei der Berufsberatung (gebührenfrei) unter 0800 – 4 5555 00 oder direkt unter 0571 8867 890 melden.

Unternehmen, die noch passende Bewerber für 2022, aber auch schon für 2023 suchen, können ihre Ausbildungsstelle dem Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Herford unter 0800 – 4 5555 20 melden.