10.03.2020 | Presseinfo Nr. 12

Online-Service der Agentur für Arbeit:

Wer in der aktuellen Corona-Krise Gruppen von Menschen vermeiden will, kann viel-fach Online-Dienstleistungen nutzen. Das gilt auch für Kundinnen und Kunden der Arbeitsagenturen.

Die Bundesagentur für Arbeit bietet ein Online-Portal, über das Kunden bereits vieles erledigen können. Wer sich arbeitslos meldet, muss jedoch einmal persönlich zur Arbeitsagentur kommen. Den Antrag auf Arbeitslosengeld kann man anschließend online stellen. Auch eine Arbeitsuchend-Meldung ist über das Internet möglich.

Weitere Dienstleistungen: Online mitteilen, wenn man während der Arbeitslosigkeit krank wird, in den Urlaub fahren will oder eine neue Stelle gefunden hat. Kundinnen und Kunden, die sich auf der Internetseite registriert haben, können ihre Gesprächs-termine mit der Arbeitsagentur dort nachschauen, ebenso ihre Bescheide. Ihr Bewer-ber-Profil, das ihre Berufserfahrung, Kenntnisse und Fähigkeiten widerspiegelt, kön-nen sie selbst von zuhause aus pflegen und ergänzen. Auch die Anträge auf Berufs-ausbildungsbeihilfe und Insolvenzgeld kann man online stellen.

Wer Dienstleistungen der Arbeitsagenturen online nutzen möchte, findet sie unter dieser Adresse: www.arbeitsagentur.de/eservices