02.03.2022 | Presseinfo Nr. 13

Arbeitslosigkeit auf lokaler Ebene

Die Agentur für Arbeit Iserlohn hat neben der Hauptagentur in Iserlohn sechs Geschäftsstellen, die wiederum für einzelne Städte und Gemeinden zuständig sind. Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit innerhalb eines solchen Teilbezirkes kann daher abweichend von der Entwicklung des Märkischen Kreises verlaufen.
 

Agentur für Arbeit Iserlohn

Die Zahl der Arbeitslosen in der Zuständigkeit der Hauptagentur Iserlohn setzt sich zusammen aus den Zahlen für die Städte Iserlohn und Hemer. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 100 auf 4.605 Personen gesunken. Das sind 820 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Februar 6,7 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,9 Prozent.                                                             

• Iserlohn                                                                   

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Iserlohn im Februar 2022 gesunken. 3.455 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 96 Personen (-2,7 Prozent) weniger. Im Vergleich zum Februar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 599 Personen. Damals waren 4.054 Iserlohner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 14,8 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 1.521 Frauen und 1.934 Männer. 1.060 Ausländer sind ohne Arbeit. 246 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 874 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Februar 7,0 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 8,2 Prozent.                                                                       

• Hemer                                                                    

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Hemer im Februar 2022 gesunken. 1.150 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 4 Personen (-0,3 Prozent) weniger. Im Vergleich zum Februar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 221 Personen. Damals waren 1.371 Hemeraner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 16,1 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 498 Frauen und 652 Männer. 296 Ausländer sind ohne Arbeit. 76 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 333 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Februar 5,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,1 Prozent.                                                                                         

Agentur für Arbeit Altena

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Altena setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Altena und der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 11 auf 782 Personen gesunken. Das sind 188 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Februar 6,2 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,6 Prozent.                                                                    

• Altena                                                                     

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Altena im Februar 2022 gesunken. 615 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 3 Personen (-0,5 Prozent) weniger. Im Vergleich zum Februar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 169 Personen. Damals waren 784 Altenaer ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 21,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 241 Frauen und 374 Männer. 116 Ausländer sind ohne Arbeit. 48 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 171 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                         

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Altena unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                                  

• Nachrodt-Wiblingwerde                                                                 

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Nachrodt-Wiblingwerde im Februar 2022 gesunken. 167 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 8 Personen (-4,6 Prozent) weniger. Im Vergleich zum Februar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 19 Personen. Damals waren 186 Nachrodt-Wiblingwerder ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 10,2 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 73 Frauen und 94 Männer. 40 Ausländer sind ohne Arbeit. 11 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 65 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                     Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Nachrodt-Wiblingwerde unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                       

Agentur für Arbeit Kierspe                                                                                   

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Kierspe setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Kierspe und Meinerzhagen. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 33 auf 1.000 Personen gesunken. Das sind 255 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Februar 5,0 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,2 Prozent.                                                             

• Kierspe                                                                   

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Kierspe im Februar 2022 gesunken. 422 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 14 Personen (-3,2 Prozent) weniger. Im Vergleich zum Februar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 136 Personen. Damals waren 558 Kiersper ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 24,4 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 172 Frauen und 250 Männer. 82 Ausländer sind ohne Arbeit. 32 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 140 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                         

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Kierspe unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

• Meinerzhagen                                                                    

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Meinerzhagen im Februar 2022 gesunken. 578 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 19 Personen (-3,2 Prozent) weniger. Im Vergleich zum Februar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 119 Personen. Damals waren 697 Meinerzhagener ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 17,1 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 272 Frauen und 306 Männer. 152 Ausländer sind ohne Arbeit. 44 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 160 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Meinerzhagen unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

Agentur für Arbeit Lüdenscheid                                                              

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Lüdenscheid setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte und Gemeinden Lüdenscheid, Halver und Schalksmühle. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 97 auf 3.848 Personen gesunken. Das sind 890 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Februar 7,0 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 8,5 Prozent.                                                             

• Lüdenscheid                                                           

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Lüdenscheid im Februar 2022 gesunken. 3.068 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 99 Personen (-3,1 Prozent) weniger. Im Vergleich zum Februar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 758 Personen. Damals waren 3.826 Lüdenscheider ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 19,8 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 1.318 Frauen und 1.750 Männer. 1.147 Ausländer sind ohne Arbeit. 212 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 753 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Februar 7,6 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 9,4 Prozent.                                                                                  

• Halver                                                                     

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Halver im Februar 2022 unverändert geblieben. 479 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies ebenso viel. Im Vergleich zum Februar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 84 Personen. Damals waren 563 Halveraner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 14,9 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 220 Frauen und 259 Männer. 141 Ausländer sind ohne Arbeit. 28 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 170 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                         

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Halver unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                                            

• Schalksmühle                                                                    

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Schalksmühle im Februar 2022 gestiegen. 301 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 2 Personen (+0,7 Prozent) mehr. Im Vergleich zum Februar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 48 Personen. Damals waren 349 Schalksmühler ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 13,8 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 123 Frauen und 178 Männer. 78 Ausländer sind ohne Arbeit. 18 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 106 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Schalksmühle unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                                

Agentur für Arbeit Menden                                                           

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Menden setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte Balve und Menden. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 2 auf 1.750 Personen gestiegen. Das sind 238 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Februar 4,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,5 Prozent.                                                                                                                                    

• Balve                                                          

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Balve im Februar 2022 unverändert geblieben. 240 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies ebenso viel. Im Vergleich zum Februar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 40 Personen. Damals waren 280 Balver ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 14,3 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 104 Frauen und 136 Männer. 49 Ausländer sind ohne Arbeit. 24 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 65 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                         

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Balve unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                                     

• Menden                                                                  

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Menden im Februar 2022 gestiegen. 1.510 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 2 Personen (+0,1 Prozent) mehr. Im Vergleich zum Februar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 198 Personen. Damals waren 1.708 Mendener ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 11,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 672 Frauen und 838 Männer. 417 Ausländer sind ohne Arbeit. 108 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 431 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Februar 5,2 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,8 Prozent.

Agentur für Arbeit Plettenberg                                                                

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Plettenberg setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Plettenberg und der Gemeinde Herscheid. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 14 auf 1.002 Personen gesunken. Das sind 239 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Februar 5,6 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,9 Prozent.                                                                    

• Plettenberg                                                             

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Plettenberg im Februar 2022 gesunken. 852 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 8 Personen (-0,9 Prozent) weniger. Im Vergleich zum Februar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 181 Personen. Damals waren 1.033 Plettenberger ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 17,5 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 368 Frauen und 484 Männer. 311 Ausländer sind ohne Arbeit. 64 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 232 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Plettenberg unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                             

• Herscheid                                                               

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Herscheid im Februar 2022 gesunken. 150 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 6 Personen (-3,8 Prozent) weniger. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 58 Personen. Damals waren 208 Herscheider ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 27,9 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 67 Frauen und 83 Männer. 32 Ausländer sind ohne Arbeit. 9 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 55 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                     

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Herscheid unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

Agentur für Arbeit Werdohl                                                                      

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Werdohl setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte Werdohl und Neuenrade. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um -54 auf 1.218 Personen gesunken. Das sind 252 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Februar 7,6 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 9,1 Prozent.                                                             

• Werdohl                                                                  

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Werdohl im Februar 2022 gesunken. 878 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 37 Personen (-4,0 Prozent) weniger. Im Vergleich zum Februar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen um 214 Personen. Damals waren 1.092 Werdohler ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 19,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 375 Frauen und 503 Männer. 373 Ausländer sind ohne Arbeit. 58 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 257 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                         

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Werdohl unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                                     

• Neuenrade                                                             

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Neuenrade im Februar 2022 gesunken. 340 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 17 Personen (-4,8 Prozent) weniger. Im Vergleich zum Februar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 38 Personen. Damals waren 378 Neuenrader ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 10,1 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 147 Frauen und 193 Männer. 119 Ausländer sind ohne Arbeit. 24 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 102 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                          

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Neuenrade unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.