03.03.2022 | Presseinfo Nr. 14

Landesweite Aktion „Praktikum Jetzt!“

NRW steht vor den Osterferien zwei Wochen im Zeichen des Praktikums. Aufgrund der Corona-Pandemie sind Praktika in den vergangenen zwei Jahren deutlich zu kurz gekommen. Das wird jetzt nachgeholt. Vom 28. März bis zum 4. April können Schülerinnen und Schüler sich praktisch in Unternehmen und Betrieben ausprobieren.
 

„In den vergangenen zwei Jahren ist viel Engagement für die berufliche Ausbildung aufgebracht worden, doch die Möglichkeiten für Praktika waren vielfach stark eingeschränkt. Für beide Seiten ist es wichtig, jetzt das gegenseitige Kennenlernen nachzuholen oder noch weiter zu verstärken“, erklärt Sandra Pawlas, Leiterin der Agentur für Arbeit Iserlohn. Praktika sind wichtige Türöffner beim Übergang von der Schule in den Beruf – eine Chance, die sich zu nutzen lohnt. Dann sind die Praktikantinnen und Praktikanten von heute vielleicht schon im Herbst der dringend benötigte Nachwuchs in der Fachkräfteausbildung. „Die Chancen auf eine Ausbildung waren selten so gut wie heute. Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, die die Unternehmen in unserer Region bieten“, ermutigt sie alle Schülerinnen und Schüler.

Schulen, Arbeitsagenturen und Kammern unterstützen

Mit der Suche nach passenden Praktikumsmöglichkeiten können Schülerinnen und Schüler sofort beginnen. Unterstützung erhalten die jungen Menschen und ihre Eltern vor Ort in den Schulen, bei der Berufsberatung der Iserlohner Arbeitsagentur, den lokalen Partnern am Ausbildungsmarkt und den Praktikumsbörsen im Internet.

Die angebotenen zusätzlichen Praktikumsplätze können im Internet über die bestehende Praktikumsbörse gefunden werden: www.jobnavi-mk.de

Praktikum Jetzt!“, ist eine gemeinsame Aktion der Partner im Ausbildungskonsens NRW und im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA).