31.03.2021 | Presseinfo Nr. 17

Arbeitslosigkeit auf lokaler Ebene

Die Agentur für Arbeit Iserlohn hat neben der Hauptagentur in Iserlohn sechs Geschäftsstellen, die wiederum für einzelne Städte und Gemeinden zuständig sind. Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit innerhalb eines solchen Teilbezirkes kann daher abweichend von der Entwicklung des Märkischen Kreises verlaufen.

Agentur für Arbeit Iserlohn

Die Zahl der Arbeitslosen in der Zuständigkeit der Hauptagentur Iserlohn setzt sich zusammen aus den Zahlen für die Städte Iserlohn und Hemer. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 128 auf 5.297 Personen gesunken. Das sind 330 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 7,7 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,2 Prozent.                                                             

• Iserlohn                                                                   

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Iserlohn im März 2021 gesunken. 3.952 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies -102 Personen oder -2,5 Prozent. Im Vergleich zum März des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 230 Personen. Damals waren 3.722 Iserlohner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 6,2 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 1.711 Frauen und 2.241 Männer. 1.198 Ausländer sind ohne Arbeit. 344 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 878 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 8,0 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,5 Prozent.                               

• Hemer                                                                    

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Hemer im März 2021 gesunken. 1.345 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies -26 Personen oder -1,9 Prozent. Im Vergleich zum März des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 100 Personen. Damals waren 1.245 Hemeraner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 8,0 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 600 Frauen und 745 Männer. 365 Ausländer sind ohne Arbeit. 110 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 329 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 6,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,4 Prozent.                                                             

Agentur für Arbeit Altena

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Altena setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Altena und der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 52 auf 918 Personen gesunken. Das sind 120 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 7,2 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,2 Prozent.                                                                 

• Altena                                                                     

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Altena im März 2021 gesunken. 734 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies -50 Personen oder -6,4 Prozent. Im Vergleich zum März des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 89 Personen. Damals waren 645 Altenaer ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 13,8 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 297 Frauen und 437 Männer. 159 Ausländer sind ohne Arbeit. 83 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 174 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Altena unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                                         

• Nachrodt-Wiblingwerde                                                                 

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Nachrodt-Wiblingwerde im März 2021 gesunken. 184 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies -2 Personen oder -1,1 Prozent. Im Vergleich zum März des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 31 Personen. Damals waren 153 Nachrodt-Wiblingwerder ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 20,3 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 81 Frauen und 103 Männer. 44 Ausländer sind ohne Arbeit. 19 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 48 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                    

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Nachrodt-Wiblingwerde unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

Agentur für Arbeit Kierspe                                                                                   

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Kierspe setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Kierspe und Meinerzhagen. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um -61 auf 1.194 Personen gesunken. Das sind 79 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 5,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,6 Prozent.                                                                   

• Kierspe                                                                   

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Kierspe im März 2021 gesunken. 536 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies -22 Personen oder -3,9 Prozent. Im Vergleich zum März des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 28 Personen. Damals waren 508 Kiersper ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 5,5 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 231 Frauen und 305 Männer. 110 Ausländer sind ohne Arbeit. 59 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 145 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Kierspe unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

• Meinerzhagen                                                                    

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Meinerzhagen im März 2021 gesunken. 658 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies -39 Personen oder -5,6 Prozent. Im Vergleich zum März des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 51 Personen. Damals waren 607 Meinerzhagener ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 8,4 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 283 Frauen und 375 Männer. 169 Ausländer sind ohne Arbeit. 70 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 152 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                    

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Meinerzhagen unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

Agentur für Arbeit Lüdenscheid                                                              

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Lüdenscheid setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte und Gemeinden Lüdenscheid, Halver und Schalksmühle. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um -95 auf 4.643 Personen gesunken. Das sind 379 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 8,4 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,7 Prozent.                                                                    

• Lüdenscheid                                                           

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Lüdenscheid im März 2021 gesunken. 3.740 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies -86 Personen oder -2,2 Prozent. Im Vergleich zum März des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 264 Personen. Damals waren 3.476 Lüdenscheider ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 7,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 1.610 Frauen und 2.130 Männer. 1.498 Ausländer sind ohne Arbeit. 311 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 764 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 9,2 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 8,6 Prozent.                               

• Halver                                                                     

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Halver im März 2021 gesunken. 546 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies -17 Personen oder -3,0 Prozent. Im Vergleich zum März des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 50 Personen. Damals waren 496 Halveraner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 10,1 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 231 Frauen und 315 Männer. 172 Ausländer sind ohne Arbeit. 35 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 163 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Halver unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                                        

• Schalksmühle                                                                    

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Schalksmühle im März 2021 gestiegen. 357 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +8 Personen oder +2,3 Prozent. Im Vergleich zum März des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 65 Personen. Damals waren 292 Schalksmühler ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 22,3 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 136 Frauen und 221 Männer. 76 Ausländer sind ohne Arbeit. 29 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 103 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Schalksmühle unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

Agentur für Arbeit Menden                                                           

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Menden setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte Balve und Menden. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um -69 auf 1.919 Personen gesunken. Das sind 143 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 5,3 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 4,9 Prozent.                                                                                                                                          

• Balve                                                          

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Balve im März 2021 gesunken. 267 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies -13 Personen oder -4,6 Prozent. Im Vergleich zum März des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 29 Personen. Damals waren 238 Balver ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 12,2 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 106 Frauen und 161 Männer. 59 Ausländer sind ohne Arbeit. 28 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 56 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Balve unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                            

• Menden                                                                  

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Menden im März 2021 gesunken. 1.652 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies -56 Personen oder -3,3 Prozent. Im Vergleich zum März des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 114 Personen. Damals waren 1.538 Mendener ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 7,4 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 692 Frauen und 960 Männer. 500 Ausländer sind ohne Arbeit. 117 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 403 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 5,6 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,2 Prozent.                                                             

Agentur für Arbeit Plettenberg                                                                

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Plettenberg setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Plettenberg und der Gemeinde Herscheid. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um -9 auf 1.232 Personen gesunken. Das sind 110 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 6,8 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,2 Prozent.                                                                 

• Plettenberg                                                             

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Plettenberg im März 2021 gesunken. 1.029 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies -4 Personen oder -0,4 Prozent. Im Vergleich zum März des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 74 Personen. Damals waren 955 Plettenberger ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 7,7 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 429 Frauen und 600 Männer. 382 Ausländer sind ohne Arbeit. 101 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 255 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                  

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Plettenberg unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                             

• Herscheid                                                               

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Herscheid im März 2021 gesunken. 203 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies -5 Personen oder -2,4 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 36 Personen. Damals waren 167 Herscheider ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 21,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 98 Frauen und 105 Männer. 34 Ausländer sind ohne Arbeit. 16 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 67 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                  

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Herscheid unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                       

Agentur für Arbeit Werdohl                                                                      

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Werdohl setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte Werdohl und Neuenrade. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um -25 auf 1.445 Personen gesunken. Das sind 181 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 9,0 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,8 Prozent.                                                                   

• Werdohl                                                                  

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Werdohl im März 2021 gesunken. 1.067 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies -25 Personen oder -2,3 Prozent. Im Vergleich zum März des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen um 143 Personen. Damals waren 924 Werdohler ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 15,5 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 481 Frauen und 586 Männer. 482 Ausländer sind ohne Arbeit. 81 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 279 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                  

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Werdohl unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                           

• Neuenrade                                                             

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Neuenrade im März 2021 unverändert geblieben. 378 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +0 Personen oder +0,0 Prozent. Im Vergleich zum März des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 38 Personen. Damals waren 340 Neuenrader ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 11,2 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 178 Frauen und 200 Männer. 131 Ausländer sind ohne Arbeit. 34 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 92 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                    

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Neuenrade unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.