27.04.2021 | Presseinfo Nr. 23

Telefonsprechstunde

Märkischer Kreis. Am Donnerstag, 29. April informiert die Einstellungsberatung der Bundespolizei im Rahmen einer telefonischen Sprechstunde über die Ausbildung und das duale Studium bei der Bundespolizei.

Die Bundespolizei untersteht mit ihren rund 50.000 Angehörigen dem Bundesministerium des Innern. Ihre Aufgaben umfassen den Grenzschutz, die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität, die Bahnpolizei, Luftsicherheitsaufgaben an Flughäfen, den Flugdienst, Schutz von Bundesorganen, Aufgaben auf hoher See, die Bundesbereitschaftspolizei, die Spezialeinheit GSG9 und internationale Aufgaben.

Aufgrund der Corona-Pandemie bietet die Agentur für Arbeit Iserlohn in Kooperation mit der Bundespolizei - Einstellungsberatung Fuldatal - eine Telefonsprechstunde an, um Interessierten mehr über die Berufe und Ausbildung bei der Bundespolizei zu erklären.

Fragen wie z.B.:

  • Welche persönlichen und schulischen Voraussetzungen müssen erfüllt sein?
  • Wann muss die Bewerbung erfolgen?
  • Wie ist die Ausbildung aufgebaut?
  • Welche späteren Einsatzmöglichkeiten gibt es?

beantworten Einstellungsberater der Bundespolizei am 29.04.2021 in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 0561 9367 6010.

Für Rückfragen zu dieser Veranstaltung steht Christian Korte vom Berufsinformationszentrum (BiZ) unter der Rufnummer 02371 905-395 gerne vorab zur Verfügung.