31.03.2022 | Presseinfo Nr. 23

Arbeitslosigkeit auf lokaler Ebene

Die Agentur für Arbeit Iserlohn hat neben der Hauptagentur in Iserlohn sechs Geschäftsstellen, die wiederum für einzelne Städte und Gemeinden zuständig sind. Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit innerhalb eines solchen Teilbezirkes kann daher abweichend von der Entwicklung des Märkischen Kreises verlaufen.
 

Agentur für Arbeit Iserlohn

Die Zahl der Arbeitslosen in der Zuständigkeit der Hauptagentur Iserlohn setzt sich zusammen aus den Zahlen für die Städte Iserlohn und Hemer. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 139 auf 4.466 Personen gesunken. Das sind 831 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 6,5 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,7 Prozent.                                                                   

• Iserlohn                                                                   

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Iserlohn im März 2022 gesunken. 3.331 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 124 Personen (-3,6 Prozent) weniger. Im Vergleich zum März des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 621 Personen. Damals waren 3.952 Iserlohner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 15,7 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 1.470 Frauen und 1.861 Männer. 1.009 Ausländer sind ohne Arbeit. 224 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 846 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 6,8 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 8,0 Prozent.                                                                           

• Hemer                                             

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Hemer im März 2022 gesunken. 1.135 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 15 Personen (-1,3 Prozent) weniger. Im Vergleich zum März des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 210 Personen. Damals waren 1.345 Hemeraner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 15,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 492 Frauen und 643 Männer. 294 Ausländer sind ohne Arbeit. 70 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 329 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 5,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,9 Prozent.                                                                                         

Agentur für Arbeit Altena

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Altena setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Altena und der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um eine Peron auf 781 Personen gesunken. Das sind 137 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 6,2 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,2 Prozent.                                                                    

• Altena                                                                     

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Altena im März 2022 gestiegen. 620 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 5 Personen (+0,8 Prozent) mehr. Im Vergleich zum März des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 114 Personen. Damals waren 734 Altenaer ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 15,5 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 245 Frauen und 375 Männer. 128 Ausländer sind ohne Arbeit. 48 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 174 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                         

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Altena unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                                  

• Nachrodt-Wiblingwerde                                                                 

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Nachrodt-Wiblingwerde im März 2022 gesunken. 161 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 6 Personen (-3,6 Prozent) weniger. Im Vergleich zum März des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 23 Personen. Damals waren 184 Nachrodt-Wiblingwerder ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 12,5 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 70 Frauen und 91 Männer. 33 Ausländer sind ohne Arbeit. 7 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 66 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                    
Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Nachrodt-Wiblingwerde unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

Agentur für Arbeit Kierspe                                                                                   

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Kierspe setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Kierspe und Meinerzhagen. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 28 auf 972 Personen gesunken. Das sind 222 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 4,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,9 Prozent.                                                                   

• Kierspe                                                                   

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Kierspe im März 2022 gesunken. 415 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 7 Personen (-1,7 Prozent) weniger. Im Vergleich zum März des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 121 Personen. Damals waren 536 Kiersper ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 22,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 176 Frauen und 239 Männer. 86 Ausländer sind ohne Arbeit. 29 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 142 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                         

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Kierspe unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

• Meinerzhagen                                                                    

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Meinerzhagen im März 2022 gesunken. 557 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 21 Personen (-3,6 Prozent) weniger. Im Vergleich zum März des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 101 Personen. Damals waren 658 Meinerzhagener ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 15,3 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 272 Frauen und 285 Männer. 148 Ausländer sind ohne Arbeit. 32 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 153 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Meinerzhagen unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

Agentur für Arbeit Lüdenscheid                                                              

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Lüdenscheid setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte und Gemeinden Lüdenscheid, Halver und Schalksmühle. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 57 auf 3.791 Personen gesunken. Das sind 852 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 6,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 8,4 Prozent.                                                                    

• Lüdenscheid                                                           

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Lüdenscheid im März 2022 gesunken. 3.024 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 44 Personen (-1,4 Prozent) weniger. Im Vergleich zum März des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 716 Personen. Damals waren 3.740 Lüdenscheider ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 19,1 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 1.327 Frauen und 1.697 Männer. 1.130 Ausländer sind ohne Arbeit. 210 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 732 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 7,5 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 9,2 Prozent.                                              

• Halver                                                                     

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Halver im März 2022 gesunken. 472 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 7 Personen (-1,5 Prozent) weniger. Im Vergleich zum März des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 74 Personen. Damals waren 546 Halveraner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 13,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 217 Frauen und 255 Männer. 132 Ausländer sind ohne Arbeit. 24 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 166 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                         

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Halver unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                                    

• Schalksmühle                                                                    

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Schalksmühle im März 2022 gesunken. 295 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 6 Personen (-2,0 Prozent) weniger. Im Vergleich zum März des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 62 Personen. Damals waren 357 Schalksmühler ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 17,4 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 125 Frauen und 170 Männer. 74 Ausländer sind ohne Arbeit. 15 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 101 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                     

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Schalksmühle unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

Agentur für Arbeit Menden                                                           

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Menden setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte Balve und Menden. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 113 auf 1.637 Personen gesunken. Das sind 282 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 4,6 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,3 Prozent.                                                                                                                                          

• Balve                                                          

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Balve im März 2022 gesunken. 218 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 22 Personen (-9,2 Prozent) weniger. Im Vergleich zum März des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 49 Personen. Damals waren 267 Balver ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 18,4 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 92 Frauen und 126 Männer. 40 Ausländer sind ohne Arbeit. 16 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 67 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                         

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Balve unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                                       

• Menden                                                                  

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Menden im März 2022 gesunken. 1.419 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 91 Personen (-6,0 Prozent) weniger. Im Vergleich zum März des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 233 Personen. Damals waren 1.652 Mendener ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 14,1 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 632 Frauen und 787 Männer. 395 Ausländer sind ohne Arbeit. 87 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 428 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 4,8 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,6 Prozent.                                                                                                                                           

Agentur für Arbeit Plettenberg                                                                

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Plettenberg setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Plettenberg und der Gemeinde Herscheid. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 37 auf 965 Personen gesunken. Das sind 267 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 5,4 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,8 Prozent.                                                                 

• Plettenberg                                                             

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Plettenberg im März 2022 gesunken. 822 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 30 Personen (-3,5 Prozent) weniger. Im Vergleich zum März des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 207 Personen. Damals waren 1.029 Plettenberger ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 20,1 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 358 Frauen und 464 Männer. 296 Ausländer sind ohne Arbeit. 61 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 228 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                          

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Plettenberg unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                            

• Herscheid                                                               

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Herscheid im März 2022 gesunken. 143 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 7 Personen (-4,7 Prozent) weniger. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 60 Personen. Damals waren 203 Herscheider ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 29,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 64 Frauen und 79 Männer. 27 Ausländer sind ohne Arbeit. 10 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 53 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                         

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Herscheid unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

                                  

Agentur für Arbeit Werdohl                                                                      

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Werdohl setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte Werdohl und Neuenrade. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 9 auf 1.209 Personen gesunken. Das sind 236 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im März 7,5 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 9,0 Prozent.                                                                   

• Werdohl                                                                  

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Werdohl im März 2022 gesunken. 872 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 6 Personen (-0,7 Prozent) weniger. Im Vergleich zum März des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen um 195 Personen. Damals waren 1.067 Werdohler ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 18,3 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 388 Frauen und 484 Männer. 365 Ausländer sind ohne Arbeit. 59 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 257 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                         

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Werdohl unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                               

• Neuenrade                                                             

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Neuenrade im März 2022 gesunken. 337 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 3 Personen (-0,9 Prozent) weniger. Im Vergleich zum März des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 41 Personen. Damals waren 378 Neuenrader ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 10,8 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 149 Frauen und 188 Männer. 117 Ausländer sind ohne Arbeit. 24 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 106 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                                           

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Neuenrade unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.