29.06.2021 | Presseinfo Nr. 43

Gebündelte Power für den Ausbildungsmarkt

Märkischer Kreis. Drei Köpfe kümmern sich ab sofort um die Ausbildungsvermittlung im Märkischen Südkreis und sind damit Ansprechpartner für alle Arbeitgeberanliegen rund um das Thema Ausbildung.
 

Der gemeinsame Arbeitgeberservice der Iserlohner Arbeitsagentur und des Jobcenters Märkischer Kreis mit je einem Team im Märkischen Nord- und Südkreis unterstützt Arbeitgeber bei allen Fragen rund um die Themen Personal- und Ausbildungsvermittlung, Fragen zu Förderung sowie Personalplanung und -entwicklung. Eines dieser Themen wird nun projektbezogen im Südkreis ausgegliedert: Die Ausbildungsvermittlung. Hierum kümmern sich ab sofort Jasmin Haski, Regina Linek und Nico Confortola. „Die Aufgaben des Projektteams sind nicht neu und wurden zuvor von allen Kolleginnen und Kollegen im Team im eigenen Zuständigkeitsbereich erledigt. Wir wollten in dieser außergewöhnlichen Situation jedoch einen besonderen Fokus auf das Thema Ausbildung legen und bündeln daher die Ausbildungsthemen bei den Dreien“, erklärt Teamleiterin Nadine Franz.

Die Aufgaben des Projektteams sind vielfältig: „Neben der Ausbildungsstellenakquise und der Vermittlung von Ausbildungsstellen, beraten wir vor allem zu Fördermöglichkeiten vor und während der Ausbildung. Das kann zum Beispiel das geförderte Jahrespraktikum – die sog. Einstiegsqualifizierung sein – oder auch Förderung aus dem Bundesprogramm Ausbildungsplätze sichern“, fasst Nico Confortola zusammen. Eine wichtige Säule bildet die Netzwerkarbeit: Vor allem der enge Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen aus der Berufsberatung und den Ausbildungsstellenvermittlern des Jobcenters, die die Bewerberinnen und Bewerber betreuen, ist den Dreien ebenso wichtig, wie der Kontakt zu Beraterinnen und Beratern der hiesigen Bildungsträger und Kammern. Die Themen und Fragestellungen, die auf das Projektteam zukommen, sind vielfältig: „Aktuell erhalten wir viele Fragen zum Bundesprogramm Ausbildungsplätze sichern. Hier beraten und helfen wir gerne – auch bei den Antragsunterlagen“, erklärt Jasmin Haski.  „Aber vor allem hören wir jeden Tag von Arbeitgebern, dass sie kaum Bewerbungen erhalten und sie daher ihre Stellenangebote in unserer Jobbörse wieder stornieren. Ein wichtiger Appell daher an alle Jugendlichen: Bewerbt euch noch für dieses Jahr. Es gibt noch viele offene Stellen und auch die Möglichkeit, die Ausbildung nach dem 01. August zu beginnen. Auch hierzu beraten wir Arbeitgeber gern“, ergänzt Regina Linek.

Erreichbar für alle Arbeitgeberanfragen rund um das Thema Ausbildung ist das Team per Mail und telefonisch:

Luedenscheid.Ausbildungsstellenvermittlung@arbeitsagentur.de

Jasmin Haski:               02351 5679 686, Lennetal

Nico Confortola:           02351 5679 698, Lüdenscheid

Regina Linek:               02351 5679 539, Volmetal

Jugendliche aus dem gesamten Kreis wenden sich in allen Fragen rund um die Themen Berufswahl und Ausbildung jederzeit an die Berufsberatung unter: Iserlohn.Berufsberatung@arbeitsagentur.de