30.06.2021 | Presseinfo Nr. 46

Der Ausbildungsmarkt im Juni 2021

Märkischer Kreis. Bis Juni 2021 sind im Märkischen Kreis insgesamt 2.295 Berufsausbildungsstellen gemeldet worden. Dem gegenüber stehen 2.141 Bewerber und Bewerberinnen, die sich im Laufe des Berichtsjahres bei der Agentur für Arbeit Iserlohn gemeldet haben. Auf eine/n Bewerber/in kommen damit im Märkischen Kreis rechnerisch 1,1 Ausbildungsplätze.

"Die Sommerferien stehen vor der Tür und jetzt heißt es: Schnell sein und die Ferien für die Ausbildungsplatzsuche nutzen", rät Sandra Pawlas, Chefin der Iserlohner Arbeitsagentur. Aktuell sind kreisweit noch 1.032 Ausbildungsplätze offen, aus nahezu allen Branchen. 745 junge Frauen und Männer sind aktuell noch auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle. Somit kommen auf jede/n unversorgten Bewerber/in 1,4 unbesetzte Berufsausbildungsstellen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl von Bewerber/innen um 11,4 Prozent, die Zahl der Ausbildungsstellen um 10,4 Prozent gesunken.
Um Jugendliche und Arbeitgeber zum Ausbildungsstart noch zusammenzubringen, fanden im Juni zwei Beratungstage in den Innenstädten in Iserlohn und Lüdenscheid statt. "Für uns waren diese beiden Beratungstage ein voller Erfolg und haben gezeigt, dass viele junge Menschen noch nicht wissen, wie es für sie nach dem Schulabschluss weitergehen kann und Beratung brauchen. Daher rate ich allen Interessierten: Meldet euch bei uns! Unsere Beraterinnen und Berater sind auch während der Sommerferien erreichbar", appelliert Pawlas. Neben dem klassischen Beratungsangebot plant die Iserlohner Arbeitsagentur während der Sommerferien unter dem Motto "Digitales Sommercamp" eine digitale Veranstaltungsreihe - jede Woche ein Angebot zu einem anderen Thema: von Tipps zur Bewerbung, Einblicken in den Azubi-Alltag über Informationen zum sog. "Gap Year" bis hin zu einem digitalen Elternabend. Weiterführende Informationen werden zeitnah veröffentlicht und erhalten Interessierte im Berufsinformationszentrum unter 02371 905 273.

Die Zahlen im Einzelnen


Geschäftsstelle Iserlohn
Die Daten zum Ausbildungsmarkt der Geschäftsstelle Iserlohn setzen sich zusammen aus den Werten für die Städte Iserlohn und Hemer.681 Jugendliche aus Iserlohn und Hemer haben sich seit Oktober 2020 an die Berufsberatung der heimischen Agenturen für Arbeit gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 34 Personen (-4,8 Prozent) weniger als im Vorjahr. 227 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt: 62 Personen (-21,5 Prozent) weniger als ein Jahr zuvor. Der Vielzahl an Bewerbern und Bewerberinnen stehen derzeit 725 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber von denen aktuell noch 316 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Im Vergleich zum Vorjahr sind seit Beginn des Berichtsjahres 68 Ausbildungsstellen (-8,6 Prozent) weniger gemeldet worden.


Geschäftsstelle Altena
Die Daten zum Ausbildungsmarkt der Geschäftsstelle Altena setzen sich zusammen aus den Werten für die Stadt Altena und der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde.150 Jugendliche aus Altena und Nachrodt-Wiblingwerde haben sich seit Oktober 2020 an die Berufsberatung der heimischen Agenturen für Arbeit gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 23 Personen (18,1 Prozent) mehr als im Vorjahr. 40 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt: 9 Personen (-18,4 Prozent) weniger als ein Jahr zuvor. Der Vielzahl an Bewerbern und Bewerberinnen stehen derzeit 113 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber von denen aktuell noch 66 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Im Vergleich zum Vorjahr sind seit Beginn des Berichtsjahres 4 Ausbildungsstellen (-3,4 Prozent) weniger gemeldet worden.


Geschäftsstelle Kierspe
Die Daten zum Ausbildungsmarkt der Geschäftsstelle Kierspe setzen sich zusammen aus den Werten für die Städte Kierspe und Meinerzhagen. 212 Jugendliche aus Kierspe und Meinerzhagen haben sich seit Oktober 2020 an die Berufsberatung der heimischen Agenturen für Arbeit gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 26 Personen (-10,9 Prozent) weniger als im Vorjahr. 83 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt: 5 Personen (6,4 Prozent) mehr als ein Jahr zuvor. Der Vielzahl an Bewerbern und Bewerberinnen stehen derzeit 186 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber von denen aktuell noch 108 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Im Vergleich zum Vorjahr sind seit Beginn des Berichtsjahres 47 Ausbildungsstellen (-20,2 Prozent) weniger gemeldet worden.


Geschäftsstelle Lüdenscheid
Die Daten zum Ausbildungsmarkt der Geschäftsstelle Lüdenscheid setzen sich zusammen aus den Werten für die Städte und Gemeinden Lüdenscheid, Halver und Schalksmühle. 462 Jugendliche aus Lüdenscheid, Halver und Schalksmühle haben sich seit Oktober 2020 an die Berufsberatung der heimischen Agenturen für Arbeit gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 153 Personen (-24,9 Prozent) weniger als im Vorjahr. 183 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt: 60 Personen (-24,7 Prozent) weniger als ein Jahr zuvor. Der Vielzahl an Bewerbern und Bewerberinnen stehen derzeit 606 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber von denen aktuell noch 274 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Im Vergleich zum Vorjahr sind seit Beginn des Berichtsjahres 61 Ausbildungsstellen (-9,1 Prozent) weniger gemeldet worden.

Geschäftsstelle Menden
Die Daten zum Ausbildungsmarkt der Geschäftsstelle Menden setzen sich zusammen aus den Werten für die Städte Balve und Menden. 321 Jugendliche aus Menden und Balve haben sich seit Oktober 2020 an die Berufsberatung der heimischen Agenturen für Arbeit gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 12 Personen (-3,6 Prozent) weniger als im Vorjahr. 90 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt: 12 Personen (-11,8 Prozent) weniger als ein Jahr zuvor. Der Vielzahl an Bewerbern und Bewerberinnen stehen derzeit 289 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber von denen aktuell noch 126 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Im Vergleich zum Vorjahr sind seit Beginn des Berichtsjahres 45 Ausbildungsstellen (-13,5 Prozent) weniger gemeldet worden.


Geschäftsstelle Plettenberg
Die Daten zum Ausbildungsmarkt der Geschäftsstelle Plettenberg setzen sich zusammen aus den Werten der Stadt Plettenberg und der Gemeinde Herscheid. 136 Jugendliche aus Plettenberg und Herscheid haben sich seit Oktober 2020 an die Berufsberatung der heimischen Agenturen für Arbeit gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 51 Personen (-27,3 Prozent) weniger als im Vorjahr. 56 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt: 8 Personen (-12,5 Prozent) weniger als ein Jahr zuvor. Der Vielzahl an Bewerbern und Bewerberinnen stehen derzeit 190 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber von denen aktuell noch 70 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Im Vergleich zum Vorjahr sind seit Beginn des Berichtsjahres 32 Ausbildungsstellen (-14,4 Prozent) weniger gemeldet worden.


Geschäftsstelle Werdohl
Die Daten zum Ausbildungsmarkt der Geschäftsstelle Werdohl setzen sich zusammen aus den Werten der Städte Werdohl und Neuenrade. 179 Jugendliche aus Werdohl und Neuenrade haben sich seit Oktober 2020 an die Berufsberatung der heimischen Agenturen für Arbeit gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 22 Personen (-10,9 Prozent) weniger als im Vorjahr. 66 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt: 12 Personen (-15,4 Prozent) weniger als ein Jahr zuvor. Der Vielzahl an Bewerbern und Bewerberinnen stehen derzeit 186 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber von denen aktuell noch 72 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Im Vergleich zum Vorjahr sind seit Beginn des Berichtsjahres 9 Ausbildungsstellen (-4,6 Prozent) weniger gemeldet worden.