01.02.2022 | Presseinfo Nr. 8

Arbeitslosigkeit auf lokaler Ebene

Die Agentur für Arbeit Iserlohn hat neben der Hauptagentur in Iserlohn sechs Geschäftsstellen, die wiederum für einzelne Städte und Gemeinden zuständig sind. Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit innerhalb eines solchen Teilbezirkes kann daher abweichend von der Entwicklung des Märkischen Kreises verlaufen.

Agentur für Arbeit Iserlohn
Die Zahl der Arbeitslosen in der Zuständigkeit der Hauptagentur Iserlohn setzt sich zusammen aus den Zahlen für die Städte Iserlohn und Hemer. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 153 auf 4.705 Personen gestiegen. Das sind 838 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 6,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 8,1 Prozent.
• Iserlohn
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Iserlohn im Januar 2022 gestiegen. 3.551 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 108 Personen (+3,1 Prozent) mehr. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 593 Personen. Damals waren 4.144 Iserlohner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 14,3 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 1.571 Frauen und 1.980 Männer. 1.094 Ausländer sind ohne Arbeit. 239 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 860 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 7,2 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 8,4 Prozent.
• Hemer
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Hemer im Januar 2022 gestiegen. 1.154 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 45 Personen (+4,1 Prozent) mehr. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 245 Personen. Damals waren 1.399 Hemeraner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 17,5 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 511 Frauen und 643 Männer. 298 Ausländer sind ohne Arbeit. 70 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 330 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 6,0 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,2 Prozent.

Agentur für Arbeit Altena
Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Altena setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Altena und der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 1 auf 793 Personen gestiegen. Das sind 168 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 6,3 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,5 Prozent.
• Altena
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Altena im Januar 2022 gesunken. 618 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 11 Personen (-1,7 Prozent) weniger. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 146 Personen. Damals waren 764 Altenaer ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 19,1 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 252 Frauen und 366 Männer. 123 Ausländer sind ohne Arbeit. 51 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 179 Arbeitslose 55 Jahre und älter.
Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Altena unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.
• Nachrodt-Wiblingwerde
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Nachrodt-Wiblingwerde im Januar 2022 gestiegen. 175 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 12 Personen oder 7,4 Prozent mehr. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 22 Personen. Damals waren 197 Nachrodt-Wiblingwerder ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 11,2 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 76 Frauen und 99 Männer. 38 Ausländer sind ohne Arbeit. 11 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 66 Arbeitslose 55 Jahre und älter.
Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Nachrodt-Wiblingwerde unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.

Agentur für Arbeit Kierspe
Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Kierspe setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Kierspe und Meinerzhagen. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 9 auf 1.033 Personen gestiegen. Das sind 238 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 5,2 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,3 Prozent.
• Kierspe
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Kierspe im Januar 2022 gesunken. 436 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 1 Personen oder -0,2 Prozent weniger. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 118 Personen. Damals waren 554 Kiersper ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 21,3 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 187 Frauen und 249 Männer. 83 Ausländer sind ohne Arbeit. 29 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 140 Arbeitslose 55 Jahre und älter.
Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Kierspe unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.
• Meinerzhagen
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Meinerzhagen im Januar 2022 gestiegen. 597 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 10 Personen (+1,7 Prozent) mehr. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 120 Personen. Damals waren 717 Meinerzhagener ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 16,7 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 289 Frauen und 308 Männer. 159 Ausländer sind ohne Arbeit. 52 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 161 Arbeitslose 55 Jahre und älter.
Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Meinerzhagen unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.

Agentur für Arbeit Lüdenscheid
Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Lüdenscheid setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte und Gemeinden Lüdenscheid, Halver und Schalksmühle. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 58 auf 3.945 Personen gestiegen. Das sind 891 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 7,1 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 8,7 Prozent.
• Lüdenscheid
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Lüdenscheid im Januar 2022 gestiegen. 3.167 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 26 Personen (0,8 Prozent) mehr. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 724 Personen. Damals waren 3.891 Lüdenscheider ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 18,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 1.379 Frauen und 1.788 Männer. 1.219 Ausländer sind ohne Arbeit. 225 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 774 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 7,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 9,6 Prozent.
• Halver
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Halver im Januar 2022 gestiegen. 479 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 13 Personen (2,8 Prozent) mehr. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 116 Personen. Damals waren 595 Halveraner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 19,5 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 222 Frauen und 257 Männer. 137 Ausländer sind ohne Arbeit. 27 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 165 Arbeitslose 55 Jahre und älter.
Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Halver unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.
• Schalksmühle
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Schalksmühle im Januar 2022 gestiegen. 299 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 19 Personen (+6,8 Prozent) mehr. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 51 Personen. Damals waren 350 Schalksmühler ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 14,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 122 Frauen und 177 Männer. 73 Ausländer sind ohne Arbeit. 19 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 101 Arbeitslose 55 Jahre und älter.
Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Schalksmühle unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.

Agentur für Arbeit Menden
Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Menden setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte Balve und Menden. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 69 auf 1.748 Personen gestiegen. Das sind 275 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 4,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,6 Prozent.
• Balve
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Balve im Januar 2022 gestiegen. 240 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 7 Personen (+3,0 Prozent) mehr. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 41 Personen. Damals waren 281 Balver ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 14,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 103 Frauen und 137 Männer. 52 Ausländer sind ohne Arbeit. 16 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 67 Arbeitslose 55 Jahre und älter.
Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Balve unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.
• Menden
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Menden im Januar 2022 gestiegen. 1.508 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 62 Personen (+4,3 Prozent) mehr. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 234 Personen. Damals waren 1.742 Mendener ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 13,4 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 666 Frauen und 842 Männer. 415 Ausländer sind ohne Arbeit. 92 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 438 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 5,1 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,9 Prozent.

Agentur für Arbeit Plettenberg
Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Plettenberg setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Plettenberg und der Gemeinde Herscheid. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 6 auf 1.016 Personen gestiegen. Das sind 234 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 5,7 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,9 Prozent.
• Plettenberg
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Plettenberg im Januar 2022 gestiegen. 860 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 9 Personen (+1,1 Prozent) mehr. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 187 Personen. Damals waren 1.047 Plettenberger ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 17,9 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 378 Frauen und 482 Männer. 307 Ausländer sind ohne Arbeit. 66 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 234 Arbeitslose 55 Jahre und älter.
Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Plettenberg unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.
• Herscheid
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Herscheid im Januar 2022 gesunken. 156 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 3 Personen (-1,9 Prozent) weniger. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 47 Personen. Damals waren 203 Herscheider ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 23,2 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 75 Frauen und 81 Männer. 32 Ausländer sind ohne Arbeit. 11 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 57 Arbeitslose 55 Jahre und älter.
Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Herscheid unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.

Agentur für Arbeit Werdohl
Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Werdohl setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte Werdohl und Neuenrade. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 24 auf 1.272 Personen gestiegen. Das sind 232 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 7,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 9,3 Prozent.
• Werdohl
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Werdohl im Januar 2022 gestiegen. 915 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 15 Personen (+1,7 Prozent) mehr. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen um 210 Personen. Damals waren 1.125 Werdohler ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 18,7 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 404 Frauen und 511 Männer. 404 Ausländer sind ohne Arbeit. 62 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 258 Arbeitslose 55 Jahre und älter.
Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Werdohl unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.
• Neuenrade
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Neuenrade im Januar 2022 gestiegen. 357 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies 9 Personen (+2,6 Prozent) mehr. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen damit um 22 Personen. Damals waren 379 Neuenrader ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei minus 5,8 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 154 Frauen und 203 Männer. 131 Ausländer sind ohne Arbeit. 20 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 111 Arbeitslose 55 Jahre und älter.
Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Neuenrade unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.