08.11.2022 | Presseinfo Nr. 92

Einbahnstraße oder Trampelpfad? Wege zum beruflichen Ziel

Welcher Beruf passt zu mir? Kann ich verschiedene Optionen austesten oder muss ich ohne Umwege den vermeintlich richtigen Weg einschlagen? Diese Fragen stellen sich – besser früher als später – alle Schülerinnen und Schüler.

Neben den vielfältigen Beratungsangeboten, die sich direkt oder über die Schulen an den beruflichen Nachwuchs wenden, sind die Eltern die wichtigsten Influencer ihrer Kinder. Grund genug, auch die Eltern fit zu machen, worauf es bei der Berufsplanung ankommt. Hierzu lädt das Netzwerk Berufsorientierung des Märkischen Kreises alle interessierten Eltern und Jugendlichen ein am Donnerstag, dem 17. November, um 18 Uhr in die SASE gGmbH, Max-Planck-Straße 11 in Iserlohn. „Einbahnstraße oder Trampelpfad - Wege zum beruflichen Ziel“ lautet das Thema der Auftaktveranstaltung der neuen Elternabend-Reihe „Eltern gut informiert“.

„Wir haben das neue Format ins Leben gerufen, um abseits von Schule in lockerer Atmosphäre miteinander ins Gespräch zu kommen“, beschreiben die Netzwerkpartner ihre Motivation. Gemeinsam richten sich die Stadt Iserlohn, der Märkische Kreis, die SIHK – Südwestfälische Industrie und Handelskammer und die Agentur für Arbeit Iserlohn an Eltern und interessierte Jugendliche.

Bei einer angeregten Podiumsdiskussion werden drei Auszubildende, die auf verschiedenen Wegen ihren Wunschberuf gefunden haben, über ihre Erfahrungen berichten. Sie alle sind nicht von Anfang an den geplanten, „glatten“ Weg in die Berufsausbildung gegangen. Sie erzählen von den Plänen und den Stolpersteinen, aber auch von den Aha-Erlebnissen und wichtigen Impulsen. So unterstützte beispielsweise die Berufsberatung dabei, neue Optionen auf dem Weg zum beruflichen Ziel zu entdecken.

Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich vorab zur Veranstaltung anzumelden, gibt es unter www.jobnavi-mk.de/eltern-gut-informiert/. Kurzentschlossene sind auch ohne Anmeldung herzlich willkommen!