09.11.2022 | Presseinfo Nr. 93

Arbeitsmarktpolitik vor Ort

Sehr geehrte Damen und Herren,
 im Rahmen des gemeinsamen Betriebsbesuchs der Arbeitsagentur Iserlohn und den CDU-Politikern Paul Ziemiak (MdB) und Thorsten Schick (MdL) bei der Firma HARTAL Hans Holzhauer GmbH & Co. KG laden wir Sie herzlich ein zum dortigen Pressegespräch:
Donnerstag, 17. November 2022 um 13:30 Uhr
HARTAL Hans Holzhauer GmbH & Co. KG
Fritz-Lürmann-Str. 21 | 58638 Iserlohn
 

Wenn sich in diesen Zeiten Expert/innen aus Politik und Arbeitsmarkt mit hiesigen Betrieben treffen, ist für Gesprächsstoff mehr als gesorgt: Energiekrise, Fachkräftemangel oder die Qualifizierung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern für die Berufswelt der nahen Zukunft sind zentrale Themen und Herausforderungen zugleich. Erfahren Sie im Gespräch, wie sich ein einheimischer, traditionsreicher Betrieb zukunftsfähig aufstellt und dabei viel für seine Mitarbeitenden tut. Inklusion ist hier ein wichtiger Aspekt, den es auch mit Blick auf die Woche der Menschen mit Behinderung vom 28. November bis 2. Dezember 2022 herauszustreichen lohnt.

13:30 – 15 Uhr | Themen, die die Akteure bewegen, sind unter anderem:

  • Energiekrise - wie sind die Auswirkungen?
  • Inklusion - engagiert für besondere Mitarbeitende
  • Geflüchtete Menschen - Fachkräfte von morgen

15 – 16 Uhr | Werksbesichtigung, Zeit für Fragen, Fotos und O-Töne

Ihre Gesprächspartner:

  • Udo Schlüter, Geschäftsführer HARTAL
  • Christoph Schulte, Fertigungsleiter HARTAL
  • Yasin Yildirim, Personalleiter HARTAL
  • Paul Ziemiak, MdB, ehemaliger Generalsekretär der CDU
  • Thorsten Schick, MdL, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion
  • Sandra Pawlas, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Iserlohn
  • Muharem Abduloski, gemeinsamer Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Iserlohn und des Jobcenters Märkischer Kreis
  • Tanja Liebelt, Pressesprecherin der Iserlohner Arbeitsagentur

Bitte geben Sie uns bis zum 15. November Bescheid, ob Sie teilnehmen.
Vielen Dank!

Wir freuen uns auf Sie!

Viele Grüße
Tanja Liebelt - Pressesprecherin