30.07.2020 | Presseinfo Nr. 44

Arbeitslosigkeit auf lokaler Ebene - Juli 2020

Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit innerhalb eines solchen Teilbezirkes kann daher abweichend von der Entwicklung des Märkischen Kreises verlaufen.
 

Agentur für Arbeit Iserlohn

Die Zahl der Arbeitslosen in der Zuständigkeit der Hauptagentur Iserlohn setzt sich zusammen aus den Zahlen für die Städte Iserlohn und Hemer. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 93 auf 6.081 Personen gestiegen. Das sind 1.346 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Juli 8,8 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,9 Prozent.                                                                

• Iserlohn                                                                   

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Iserlohn im Juli 2020 gestiegen. 4.548 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +101 Personen oder +2,3 Prozent. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 940 Personen. Damals waren 3.608 Iserlohner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 26,1 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 1.917 Frauen und 2.631 Männer. 1.418 Ausländer sind ohne Arbeit. 451 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 1.035 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Juli 9,2 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,3 Prozent.                                                             

• Hemer                                                                    

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Hemer im Juli 2020 gesunken. 1.533 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies -8 Personen oder -0,5 Prozent. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 406 Personen. Damals waren 1.127 Hemeraner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 36,0 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 679 Frauen und 854 Männer. 411 Ausländer sind ohne Arbeit. 150 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 385 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Juli 7,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,8 Prozent.                                                            

Agentur für Arbeit Altena

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Altena setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Altena und der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 29 auf 1.019 Personen gestiegen. Das sind 219 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Juli 8,0 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,3 Prozent.                                                                 

• Altena                                                                     

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Altena im Juli 2020 gestiegen. 817 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +26 Personen oder +3,3 Prozent. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 165 Personen. Damals waren 652 Altenaer ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 25,3 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 338 Frauen und 479 Männer. 191 Ausländer sind ohne Arbeit. 88 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 192 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Altena unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                                   

• Nachrodt-Wiblingwerde                                                                 

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Nachrodt-Wiblingwerde im Juli 2020 gestiegen. 202 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +3 Personen oder +1,5 Prozent. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 54 Personen. Damals waren 148 Nachrodt-Wiblingwerder ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 36,5 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 81 Frauen und 121 Männer. 50 Ausländer sind ohne Arbeit. 19 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 55 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                    

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Nachrodt-Wiblingwerde unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

Agentur für Arbeit Kierspe                                                                                   

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Kierspe setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Kierspe und Meinerzhagen. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 85 auf 1.389 Personen gestiegen. Das sind 388 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Juli 6,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,0 Prozent.                                                                   

• Kierspe                                                                   

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Kierspe im Juli 2020 gestiegen. 628 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +43 Personen oder +7,4 Prozent. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 153 Personen. Damals waren 475 Kiersper ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 32,2 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 252 Frauen und 376 Männer. 125 Ausländer sind ohne Arbeit. 70 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 160 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Kierspe unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

• Meinerzhagen                                                                    

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Meinerzhagen im Juli 2020 gestiegen. 761 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +42 Personen oder +5,8 Prozent. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 235 Personen. Damals waren 526 Meinerzhagener ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 44,7 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 322 Frauen und 439 Männer. 203 Ausländer sind ohne Arbeit. 73 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 188 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                    

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Meinerzhagen unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

Agentur für Arbeit Lüdenscheid                                                              

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Lüdenscheid setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte und Gemeinden Lüdenscheid, Halver und Schalksmühle. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 166 auf 5.211 Personen gestiegen. Das sind 1.278 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Juli 9,4 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,1 Prozent.                                                                    

• Lüdenscheid                                                           

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Lüdenscheid im Juli 2020 gestiegen. 4.207 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +120 Personen oder +2,9 Prozent. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 1.040 Personen. Damals waren 3.167 Lüdenscheider ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 32,8 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 1.787 Frauen und 2.420 Männer. 1.622 Ausländer sind ohne Arbeit. 395 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 882 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Juli 10,4 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,8 Prozent.                                                                    

• Halver                                                                     

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Halver im Juli 2020 gestiegen. 616 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +26 Personen oder +4,4 Prozent. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 137 Personen. Damals waren 479 Halveraner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 28,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 264 Frauen und 352 Männer. 176 Ausländer sind ohne Arbeit. 48 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 161 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Halver unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                       

• Schalksmühle                                                                    

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Schalksmühle im Juli 2020 gestiegen. 388 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +20 Personen oder +5,4 Prozent. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 101 Personen. Damals waren 287 Schalksmühler ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 35,2 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 145 Frauen und 243 Männer. 94 Ausländer sind ohne Arbeit. 35 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 100 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                               

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Schalksmühle unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

Agentur für Arbeit Menden                                                           

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Menden setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte Balve und Menden. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 92 auf 2.265 Personen gestiegen. Das sind 595 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Juli 6,3 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 4,6 Prozent.                                                                                                                                          

• Balve                                                          

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Balve im Juli 2020 gesunken. 295 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies -2 Personen oder -0,7 Prozent. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 54 Personen. Damals waren 241 Balver ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 22,4 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 133 Frauen und 162 Männer. 73 Ausländer sind ohne Arbeit. 41 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 66 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Balve unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                                  

• Menden                                                                  

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Menden im Juli 2020 gestiegen. 1.970 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +94 Personen oder +5,0 Prozent. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 541 Personen. Damals waren 1.429 Mendener ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 37,9 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 858 Frauen und 1.112 Männer. 561 Ausländer sind ohne Arbeit. 177 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 447 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Juli 6,7 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 4,8 Prozent.                                                                                                                                   

Agentur für Arbeit Plettenberg                                                                

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Plettenberg setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Plettenberg und der Gemeinde Herscheid. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 25 auf 1.413 Personen gestiegen. Das sind 363 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Juli 7,8 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,8 Prozent.                                                                

• Plettenberg                                                             

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Plettenberg im Juli 2020 gestiegen. 1.200 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +23 Personen oder +2,0 Prozent. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 312 Personen. Damals waren 888 Plettenberger ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 35,1 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 506 Frauen und 694 Männer. 462 Ausländer sind ohne Arbeit. 126 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 273 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                    

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Plettenberg unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                                     

• Herscheid                                                               

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Herscheid im Juli 2020 gestiegen. 213 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +2 Personen oder +0,9 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 51 Personen. Damals waren 162 Herscheider ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 31,5 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 90 Frauen und 123 Männer. 40 Ausländer sind ohne Arbeit. 20 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 68 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                  

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Herscheid unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

Agentur für Arbeit Werdohl                                                                      

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Werdohl setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte Werdohl und Neuenrade. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 30 auf 1.541 Personen gestiegen. Das sind 384 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Juli 9,6 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,1 Prozent.                                                                   

• Werdohl                                                                  

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Werdohl im Juli 2020 gestiegen. 1.118 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +22 Personen oder +2,0 Prozent. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen um 274 Personen. Damals waren 844 Werdohler ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 32,5 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 475 Frauen und 643 Männer. 497 Ausländer sind ohne Arbeit. 107 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 274 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                  

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Werdohl unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                                                

• Neuenrade                                                             

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Neuenrade im Juli 2020 gestiegen. 423 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +8 Personen oder +1,9 Prozent. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 110 Personen. Damals waren 313 Neuenrader ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 35,1 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 190 Frauen und 233 Männer. 160 Ausländer sind ohne Arbeit. 40 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 91 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                  

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Neuenrade unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.