29.01.2021 | Presseinfo Nr. 7

Arbeitslosigkeit auf lokaler Ebene - Januar 2021

Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit innerhalb eines solchen Teilbezirkes kann daher abweichend von der Entwicklung des Märkischen Kreises verlaufen.
 

Agentur für Arbeit Iserlohn

Die Zahl der Arbeitslosen in der Zuständigkeit der Hauptagentur Iserlohn setzt sich zusammen aus den Zahlen für die Städte Iserlohn und Hemer. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 174 auf 5.543 Personen gestiegen. Das sind 322 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 8,1 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,6 Prozent.                                                                     

• Iserlohn                                                                   

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Iserlohn im Januar 2021 gestiegen. 4.144 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +108 Personen oder +2,7 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 294 Personen. Damals waren 3.850 Iserlohner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 7,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 1.822 Frauen und 2.322 Männer. 1.266 Ausländer sind ohne Arbeit. 347 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 988 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 8,4 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,8 Prozent.                                                                     

• Hemer                                                                    

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Hemer im Januar 2021 gestiegen. 1.399 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +66 Personen oder +5,0 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 28 Personen. Damals waren 1.371 Hemeraner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 2,0 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 612 Frauen und 787 Männer. 371 Ausländer sind ohne Arbeit. 113 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 367 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 7,2 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,1 Prozent.                                                             

Agentur für Arbeit Altena

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Altena setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Altena und der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 73 auf 961 Personen gestiegen. Das sind 85 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 7,5 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,9 Prozent.                                                                    

• Altena                                                                     

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Altena im Januar 2021 gestiegen. 764 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +61 Personen oder +8,7 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 54 Personen. Damals waren 710 Altenaer ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 7,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 306 Frauen und 458 Männer. 168 Ausländer sind ohne Arbeit. 80 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 182 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Altena unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                    

• Nachrodt-Wiblingwerde                                                                 

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Nachrodt-Wiblingwerde im Januar 2021 gestiegen. 197 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +12 Personen oder +6,5 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 31 Personen. Damals waren 166 Nachrodt-Wiblingwerder ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 18,7 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 83 Frauen und 114 Männer. 47 Ausländer sind ohne Arbeit. 19 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 48 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                    

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Nachrodt-Wiblingwerde unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

Agentur für Arbeit Kierspe                                                                                   

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Kierspe setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Kierspe und Meinerzhagen. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 45 auf 1.271 Personen gestiegen. Das sind 108 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 6,3 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,8 Prozent.                                                             

• Kierspe                                                                   

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Kierspe im Januar 2021 gesunken. 554 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats ist dies eine Person oder 0,2 Prozent weniger. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen um 23 Personen. Damals waren 531 Kiersper ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 4,3 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 227 Frauen und 327 Männer. 106 Ausländer sind ohne Arbeit. 40 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 153 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Kierspe unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

• Meinerzhagen                                                                    

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Meinerzhagen im Januar 2021 gestiegen. 717 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +46 Personen oder +6,9 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 85 Personen. Damals waren 632 Meinerzhagener ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 13,4 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 306 Frauen und 411 Männer. 177 Ausländer sind ohne Arbeit. 74 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 157 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                    

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Meinerzhagen unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

Agentur für Arbeit Lüdenscheid                                                              

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Lüdenscheid setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte und Gemeinden Lüdenscheid, Halver und Schalksmühle. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 226 auf 4.836 Personen gestiegen. Das sind 581 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 8,7 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,6 Prozent.                                                                    

• Lüdenscheid                                                           

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Lüdenscheid im Januar 2021 gestiegen. 3.891 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +184 Personen oder +5,0 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 442 Personen. Damals waren 3.449 Lüdenscheider ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 12,8 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 1.679 Frauen und 2.212 Männer. 1.528 Ausländer sind ohne Arbeit. 337 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 853 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 9,6 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 8,5 Prozent.                                                                     

• Halver                                                                     

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Halver im Januar 2021 gestiegen. 595 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +27 Personen oder +4,8 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 89 Personen. Damals waren 506 Halveraner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 17,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 249 Frauen und 346 Männer. 179 Ausländer sind ohne Arbeit. 39 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 176 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Halver unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                           

• Schalksmühle                                                                    

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Schalksmühle im Januar 2021 gestiegen. 350 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +15 Personen oder +4,5 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 50 Personen. Damals waren 300 Schalksmühler ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 16,7 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 135 Frauen und 215 Männer. 83 Ausländer sind ohne Arbeit. 32 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 97 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Schalksmühle unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                

Agentur für Arbeit Menden                                                           

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Menden setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte Balve und Menden. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 82 auf 2.023 Personen gestiegen. Das sind 204 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 5,6 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,0 Prozent.                                                                                                                                    

• Balve                                                          

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Balve im Januar 2021 gestiegen. 281 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +12 Personen oder +4,5 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 40 Personen. Damals waren 241 Balver ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 16,6 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 116 Frauen und 165 Männer. 68 Ausländer sind ohne Arbeit. 28 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 59 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                   

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Balve unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                  

• Menden                                                                  

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Menden im Januar 2021 gestiegen. 1.742 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +70 Personen oder +4,2 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 164 Personen. Damals waren 1.578 Mendener ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 10,4 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 734 Frauen und 1.008 Männer. 501 Ausländer sind ohne Arbeit. 129 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 426 Arbeitslose 55 Jahre und älter. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 5,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,3 Prozent.                                                                                                                                           

Agentur für Arbeit Plettenberg                                                                

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Plettenberg setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Stadt Plettenberg und der Gemeinde Herscheid. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 18 auf 1.250 Personen gestiegen. Das sind 76 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 6,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,5 Prozent.                                                                    

• Plettenberg                                                             

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Plettenberg im Januar 2021 gestiegen. 1.047 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +17 Personen oder +1,7 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 34 Personen. Damals waren 1.013 Plettenberger ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 3,4 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 425 Frauen und 622 Männer. 394 Ausländer sind ohne Arbeit. 106 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 254 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                  

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Plettenberg unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                          

• Herscheid                                                               

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Herscheid im Januar 2021 gestiegen. 203 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +1 Personen oder +0,5 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 42 Personen. Damals waren 161 Herscheider ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 26,1 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 95 Frauen und 108 Männer. 38 Ausländer sind ohne Arbeit. 15 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 68 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                  

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Herscheid unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                              

Agentur für Arbeit Werdohl                                                                      

Die Zahl der Arbeitslosen der Agentur für Arbeit Werdohl setzt sich zusammen aus arbeitslosen Menschen der Städte Werdohl und Neuenrade. Die Arbeitslosigkeit ist zum Vormonat um 74 auf 1.504 Personen gestiegen. Das sind 237 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt im Januar 9,3 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,8 Prozent.                                                             

• Werdohl                                                                  

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Werdohl im Januar 2021 gestiegen. 1.125 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +52 Personen oder +4,8 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen um 195 Personen. Damals waren 930 Werdohler ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 21,0 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 494 Frauen und 631 Männer. 494 Ausländer sind ohne Arbeit. 93 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 291 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                  

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Werdohl unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.                                                                                                     

• Neuenrade                                                             

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Neuenrade im Januar 2021 gestiegen. 379 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind dies +22 Personen oder +6,2 Prozent. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen damit um 42 Personen. Damals waren 337 Neuenrader ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 12,5 Prozent. Unter den Personen, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 181 Frauen und 198 Männer. 133 Ausländer sind ohne Arbeit. 31 der Menschen ohne Job sind unter 25 Jahren sowie 93 Arbeitslose 55 Jahre und älter.                                                                    

Da die Gesamtzahl der abhängigen zivilen Erwerbspersonen in Neuenrade unter 15.000 liegt, wird keine Arbeitslosenquote zur allgemeinen Veröffentlichung freigegeben. Aufgrund eines eingesetzten Schätzverfahrens sind die Bezugsgrößen für kleinere Regionaleinheiten und Personengruppen nicht durchgängig valide.