Eingangszone

Neuantragstellung und alle weiteren Anliegen

Der Abgabetresen

Hier können Sie folgende Angelegenheiten erledigen:

  • Abgabe von Unterlagen (gegebenfalls in Kopie)
  • sich aus Ortsabwesenheit zurückmelden

Die Eingangsbereiche

  • Eingangsbereich Grün: Neuantragsstellung

Hier können Sie einen neuen Antrag auf Arbeitslosengeld II stellen, wenn Sie in den letzten 6 Monaten keine Leistungen durch das Jobcenter Berlin Spandau bekommen haben.

  • Eingangsbereich Rot: Kunden mit den BG-Endnummern 00 – 39
  • Eingangsbereich Gelb: Kunden mit den BG-Endnummern 40 – 79
  • Eingangsbereich Violett: Kunden mit den BG-Endnummern 80 – 99

Damit wir den Datenschutz einhalten, ist es bereits für die Ausgabe einer Wartenummer notwendig, dass Sie sich ausweisen. Wir akzeptieren zu diesem Zweck eines der folgenden Dokumente:

  • Personalausweis bzw. vorläufiger Personalausweis
  • Reisepass
  • Ausweisersatz und Passersatz für ausländische Staatsangehörige nach § 48 Aufenthaltsgesetz (AufenthG)
  • Aufenthaltsgestattung gemäß § 63 Asylgesetz (AsylG)
  • Ankunftsnachweis gemäß Ankunftsnachweisverordnung (AKNV)
  • Reiseausweis für Staatenlose.

Hinweis: Vor allem am Monatsanfang, am Monatsende und an Donnerstagen kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Vergewissern Sie sich bitte vor jedem Besuch, dass Ihre Unterlagen vollständig sind.

Bitte bringen Sie auf jeden Fall Ihre Bedarfsgemeinschafts (BG)-Nummer mit.

Termine

Lesen Sie alle Schriftstücke sorgfältig durch und bewahren Sie sie gut auf. Beachten Sie Fristen und Termine, damit Sie nicht unnötig warten oder andere Nachteile in Kauf nehmen müssen. Denken Sie frühzeitig an Ihren Weiterbewilligungsantrag!

Ihr Recht auf Beistand

Sie haben das Recht, in Ihrem Jobcenter mit einem Beistand zu erscheinen. Dieses Recht folgt aus § 13 Abs. 4 des Zehnten Buches Sozialgesetzbuch.

In der Regel benötigen Sie bei Vorsprachen im Jobcenter allerdings keinen Beistand.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten Sie über Ihre Rechte und Ihre Gestaltungsmöglichkeiten und helfen Ihnen bei der Antragstellung.

Wenn Sie jedoch das Gefühl haben sollten, sich selbst nicht gut genug ausdrücken zu können oder wenn Sie sich in Begleitung wohler fühlen, können Sie gerne eine Person Ihres Vertrauens als Beistand mitbringen.

Bitte beachten Sie, dass alles, was Ihr Beistand sagt, so gilt, als ob Sie es selbst sagen, wenn Sie nicht unverzüglich widersprechen.

Bitte beachten Sie weiterhin, dass sich Ihr Beistand ausweisen können muss.