03.05.2022 | Presseinfo Nr. 19

Entwicklungen setzen sich fort: Arbeitslosigkeit sinkt weiter. Wieder mehr offene Stellen.

Arbeitsmarktbericht der Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens für den April 2022

Im April haben sich die positiven Entwicklungen am westpfälzischen Arbeitsmarkt fortgesetzt. Mit den Corona-Lockerungen und der anhaltenden Frühjahrsbelebung kam es vermehrt zu Neueinstellungen und damit verbunden zu einem weiteren Rückgang der Arbeitslosenzahlen.

Auch wenn die Folgen des Krieges in der Ukraine sowie die bekannten Lieferengpässe die wirtschaftliche Entwicklung bremsen, zeigt sich dies in den Arbeitsmarktdaten momentan nur vereinzelt. Ungeachtet all dieser Unwägbarkeiten waren die Arbeitgeber aus der Region auch im April weiterhin auf der Suche nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Zahl der bei der Agentur für Arbeit gemeldeten offenen Arbeitsstellen erreichte rund um die Osterfeiertage einen weiteren Höchststand.

Die Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens und die Jobcenter zählten im April in den kreisfreien Städten Kaiserslautern, Pirmasens und Zweibrücken, den Landkreisen Kaiserslautern, Kusel, Südwestpfalz sowie dem Donnersbergkreis insgesamt 15.450 Arbeitslose. Das waren 343 bzw. 2,2 Prozent weniger als im März und 2.996 bzw. 16,2 Prozent weniger als im April des vergangenen Jahres.

Die Arbeitslosenquote, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen, lag im März bei 5,5 Prozent. Gegenüber dem Vormonat ist diese Quote um 0,1 Prozentpunkt und gegenüber dem Vorjahresmonat um einen Prozentpunkt gesunken.

„Von den günstigen Entwicklungen profitieren derzeit alle Personengruppen gleichermaßen. Es ist erfreulich, dass zwischenzeitlich die Perspektiven auch für Menschen besser sind, die es in der Vergangenheit regelmäßig schwerer hatten, eine neue Anstellung zu finden. Dabei sehen wir positive Entwicklungen bei Älteren, bei Langzeitarbeitslosen und bei Ausländern“, stellt Peter Weißler, der Leiter der westpfälzischen Agentur für Arbeit, fest.

Die Stellenmeldungen der Unternehmen aus der Region bewegten sich auch im April auf einem hohen Niveau und machten unverändert deutlich, dass händeringend nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gesucht wird.

Insgesamt wurden dem Arbeitgeber-Service in den vergangenen vier Wochen 975 zu besetzende Stellen neu gemeldet. Das waren 42 weniger als im März und 54 weniger als im April des vergangenen Jahres.

Im Stellenbestand waren Mitte April 6.823 offene Arbeitsstellen registriert, 178 mehr als im März und 1.974 mehr als im April des vergangenen Jahres.

„Die Region bietet beste Chancen für alle Männer und Frauen, denn Arbeitgeber suchen intensiv nach Fachkräften. Wir werben bei den Personalverantwortlichen dafür, auch Bewerberinnen und Bewerber mit in die Personalauswahl einzubeziehen, die auf den ersten Blick nicht alle Voraussetzungen erfüllen. Dabei beraten wir auch gerne zu finanziellen Fördermöglichkeiten für erforderliche Qualifizierungen und notwendige Weiterbildungen“, so Weißler.

  

Entwicklung in den Städten und Landkreisen

Stadt Kaiserslautern

In der Stadt Kaiserslautern waren im April 4.336 Männer und Frauen bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter arbeitslos gemeldet. Das waren 18 bzw. 0,4 Prozent weniger als im März und 837 bzw. 16,2 Prozent weniger als im April des vergangenen Jahres.

Die Arbeitslosenquote wurde wie im Vormonat mit acht Prozent angegeben. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist sie um 1,4 Prozentpunkte zurückgegangen.

Dem Arbeitgeber-Service wurden in den vergangenen vier Wochen von den Arbeitgebern aus der Stadt Kaiserslautern 339 zu besetzende Stellen gemeldet. Das waren 20 weniger als im März und 91 weniger als im April des vergangenen Jahres. Zum Zähltag befanden sich 2.331 offene Stellen im Bestand.

Stadt Pirmasens

In der Stadt Pirmasens waren im April 2.203 Männer und Frauen bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter arbeitslos gemeldet. Das waren 19 bzw. 0,9 Prozent weniger als im März und 304 bzw. 12,1 Prozent weniger als im April des vergangenen Jahres.

Die Arbeitslosenquote ist damit von 10,6 Prozent im März auf nun 10,5 Prozent gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist sie um 1,4 Prozentpunkte zurückgegangen.

Dem Arbeitgeber-Service wurden in den vergangenen vier Wochen von den Arbeitgebern aus der Stadt Pirmasens 104 zu besetzende Stellen gemeldet. Das waren 29 weniger als im März und 41 mehr als im April des vergangenen Jahres. Es befanden sich zum Zähltag noch 629 offene Stellen im Bestand.

Stadt Zweibrücken

In der Stadt Zweibrücken waren im April 1.085 Männer und Frauen bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter arbeitslos gemeldet. Das waren 31 bzw. 2,8 Prozent weniger als im März und 174 bzw. 13,8 Prozent weniger als im April des vergangenen Jahres.

Die Arbeitslosenquote ist damit von sechs Prozent im März auf nun 5,9 Prozent gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist sie um 0,8 Prozentpunkte zurückgegangen.

Dem Arbeitgeber-Service wurden in den vergangenen vier Wochen von den Arbeitgebern aus der Stadt Zweibrücken 73 zu besetzende Stellen gemeldet. Das waren sechs weniger als im März und elf weniger als im April des Vorjahres. Es befanden sich zum Zähltag noch 611 offene Stellen im Bestand.

Donnersbergkreis

Im Donnersbergkreis waren im April 1.956 arbeitslose Menschen bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter gemeldet. Das waren 90 bzw. 4,4 Prozent weniger als im März und 511 bzw. 20,7 Prozent weniger als im April des vergangenen Jahres.

Die Arbeitslosenquote ist damit von 4,9 Prozent im März auf nun 4,7 Prozent gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist sie um 1,2 Prozentpunkte zurückgegangen.

Dem Arbeitgeber-Service wurden in den vergangenen vier Wochen von den Arbeitgebern aus dem Donnersbergkreis 100 zu besetzende Stellen gemeldet. Das waren 15 mehr als im März und 14 mehr als im April des letzten Jahres. Im Bestand befanden sich zum Zähltag noch 802 offene Stellen.

Landkreis Kaiserslautern

Im Landkreis Kaiserslautern waren im April 2.550 Männer und Frauen bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter arbeitslos gemeldet. Das waren 75 bzw. 2,9 Prozent weniger als im März und 576 bzw. 18,4 Prozent weniger als im April des vergangenen Jahres.

Die Arbeitslosenquote ist damit von 4,6 Prozent im März auf nun 4,5 Prozent gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist sie um einen Prozentpunkt zurückgegangen.

Dem Arbeitgeber-Service wurden in den vergangenen vier Wochen von den Arbeitgebern aus dem Landkreis Kaiserslautern 189 zu besetzende Stellen gemeldet. Das waren 21 weniger als im März und sieben weniger als im April des vergangenen Jahres. Es befanden sich zum Zähltag noch 1.294 offene Stellen im Bestand.

Landkreis Kusel

Im Landkreis Kusel waren im April 1.517 Männer und Frauen bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter arbeitslos gemeldet. Das waren 57 bzw. 3,6 Prozent weniger als im März und 250 bzw. 14,1 Prozent weniger als im April des vergangenen Jahres.

Die Arbeitslosenquote ist damit von 4,3 Prozent im März auf nun 4,1 Prozent gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist sie um 0,6 Prozentpunkte zurückgegangen.

Dem Arbeitgeber-Service wurden in den vergangenen vier Wochen von den Arbeitgebern aus dem Landkreis Kusel 79 zu besetzende Stellen gemeldet. Das waren neun mehr als im März und eine weniger als im April des vergangenen Jahres. Es befanden sich zum Zähltag noch 564 offene Stellen im Bestand.

Landkreis Südwestpfalz

Im Landkreis Südwestpfalz waren im April 1.803 Menschen bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter arbeitslos gemeldet. Das waren 53 bzw. 2,9 Prozent weniger als im März und 344 bzw. 16 Prozent weniger als im April des vergangenen Jahres.

Die Arbeitslosenquote ist damit von 3,6 Prozent im März auf nun 3,5 Prozent gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist sie um 0,6 Prozentpunkte zurückgegangen.

Dem Arbeitgeber-Service wurden in den vergangenen vier Wochen von den Arbeitgebern aus dem Landkreis Südwestpfalz 91 zu besetzende Stellen gemeldet. Das waren zehn mehr als im März und eine mehr als im April des vergangenen Jahres. Damit befanden sich zum Zähltag noch 592 offene Stellen im Bestand.


Weiterführende statistische Informationen finden Sie im Internetangebot des Statistik-Service der Bundesagentur für Arbeit unter https://statistik.arbeitsagentur.de/.

Folgen Sie uns auf Twitter für regelmäßige Informationen rund um die Themen des Arbeits- und Ausbildungsmarktes in der Westpfalz.