16.11.2022 | Presseinfo Nr. 42

Agentur für Arbeit schließt Standort Dahn

Schließung zum 1. Dezember 2022   
  

Die Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens schließt zum 1. Dezember 2022 den Standort in Dahn.

Mit der positiven Entwicklung am Arbeitsmarkt ist die Zahl der arbeitslosen Menschen in der gesamten Region und damit auch im Bereich der Südwestpfalz deutlich zurückgegangen. Im Zuständigkeitsbereich des Standortes Dahn waren im Oktober noch knapp 200 Menschen in der Arbeitslosenversicherung arbeitslos gemeldet.

Bereits seit Ende 2018 fanden in Dahn nur noch vereinzelte Beratungs- und Vermittlungsgespräche statt. Für eine Arbeitsuchend- oder Arbeitslosmeldung, die zwischenzeitlich auch online erfolgen können, war schon bisher die Fahrt zur Agentur für Arbeit in Pirmasens erforderlich. Die Berufsberatung bietet seit Jahren regelmäßige Schulsprechstunden direkt an den Schulen in der Region an.

„Mit der weiteren Digitalisierung und der Möglichkeit von Videoberatung, unter Berücksichtigung eines wirtschaftlichen Umgangs mit Beitragsgeldern der Arbeitslosenversicherung sowie unter Sicherheitsaspekten bei der nur noch geringen Zahl der Agenturmitarbeitenden vor Ort ist die Schließung des kleinen Standortes in Dahn unausweichlich geworden“, sagt Peter Weißler, der Leiter der Agentur für Arbeit.

Die Agentur für Arbeit bietet zahlreiche Online-Dienste (www.arbeitsagentur.de) und ist telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 18.00 Uhr gebührenfrei unter 0800 4 5555 00 erreichbar. Arbeitgeber kontaktieren ihre persönlichen Ansprechpartner des Arbeitgeber-Service oder wählen die 0800 4 5555 20.