30.06.2021 | Presseinfo Nr. 13

Arbeitslosenquote sinkt unter 4 Prozent

Arbeitsmarktbericht Juni 2021

Jugendliche sollten nicht ohne Ausbildungsstelle in die Sommerferien

Die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt hält auch im Juni an. Die Arbeitslosenzahl ist erneut spürbar zurückgegangen. Erstmals seit über einem Jahr ist die Arbeitslosenquote wieder unter 4 Prozent gefallen.

„Der regionale Arbeitsmarkt zeigt sich auch in dieser lang anhaltenden Krise relativ robust und aufnahmefähig. Das Ende der Kurzarbeit in zahlreichen Betrieben und die Lockerungen der Pandemie-Bedingungen tragen zu dieser Belebung bei. So spüren wir seit Jahresbeginn einen steten Rückgang der Arbeitslosigkeit. Das Zukunftsbewusstsein der Unternehmen, auch in Bezug auf die Ausbildung von Nachwuchskräften, lässt uns positiv auf die zweite Jahreshälfte blicken. Dies spiegelt auch der Blick auf den Ausbildungsmarkt wider“, erklärt Ingo Zenkner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt.

Mit dem Beginn der Sommerferien in Baden-Württemberg endet für viele Jugendliche die Schullaufbahn und sie starten ins berufliche Leben. Gut beraten sind jetzt vor allem jene junge Menschen, die bereits einen Ausbildungsvertrag unterschrieben haben und wissen, in welcher Ausbildung und in welchem Betrieb es für sie am Ende des Sommers weitergeht. Für all diejenigen, die noch nicht versorgt sind, gibt es aber noch ausreichend Möglichkeiten. So sind aktuell rund 2.600 Lehrstellen in der Region zu besetzen.

Ingo Zenkner weiß: „Mit einem Ausbildungsvertrag in der Tasche in die Sommerferien zu gehen, vermittelt große Sicherheit. Allen, die so kurz vor den Ferien noch ohne Vertrag dastehen, empfehle ich deshalb, keine Zeit verstreichen zu lassen und sich weiterhin aktiv um eine Ausbildung zu bemühen. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit hilft auf den Weg zum Wunschberuf und kennt auch aussichtsreiche Alternativen.“

Interessierte Jugendliche finden viele Informationen und die Kontaktdaten der Berufsberatung online auf www.arbeitsagentur.de/vor-ort/karlsruhe-rastatt/berufsberatung.

Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Gesamtbezirk

23.275 Frauen und Männer waren im Juni ohne Arbeit. Die Arbeitslosenquote, die auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen berechnet wird, liegt aktuell bei 3,9 Prozent und damit 0,5 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Im Juni mussten sich im Agenturbezirk 4.417 Menschen neu arbeitslos melden, während im gleichen Zeitraum 5.206 Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten.

Dem Arbeitgeberservice wurden im Juni 1.900 offene Stellen durch die Betriebe gemeldet. Das Gesamtangebot im Bezirk der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt liegt aktuell bei 7.678 unbesetzten Stellen.