26.05.2020 | Presseinfo Nr. 45

Die häufigsten Fragen an die Agentur für Arbeit Kassel

Seit dem Ausbruch der Corona-Krise sind viele Menschen unsicher, was Kontaktmöglichkeiten, Arbeitslosengeld und Kurzarbeitergeld betrifft. Hier die wichtigsten Informationen:

Wann ist die Arbeitsagentur wieder geöffnet?

Die Arbeitsagentur Kassel mit ihren Geschäftsstellen in Eschwege, Witzenhausen, Hofgeismar und Wolfhagen bleibt vorerst für persönliche Vorsprachen geschlossen.

Gibt es weitere Informationsquellen?

Die wichtigsten Anträge und Merkblätter sind zu finden im Downloadcenter der Bundesagentur für Arbeit: www.arbeitsagentur.de/download-center

Können Unterlagen in den Briefkasten der Arbeitsagentur eingeworfen werden?

Selbstverständlich können Unterlagen in unseren Briefkasten eingeworfen werden; er wird täglich geleert. Postalisch gesendet gehen Unterlagen an:

Agentur für Arbeit Kassel

34195 Kassel

Wie ist festzustellen, ob Antragsunterlagen vollständig sind?

Wenn ein Antrag auf Arbeitslosengeld über die eServices online gestellt wird (www.arbeitsagentur.de/eservices ), zeigt eine Checkliste die notwendigen Unterlagen an.

Was ist zu tun, wenn keine Arbeitsbescheinigung durch den Arbeitgeber ausgehändigt wurde?

Eine Arbeitsbescheinigung wird erst zum Ende der Beschäftigung vom Arbeitgeber ausgestellt. Vorher wird sie nicht benötigt. Sollte wirklich keine Arbeitsbescheinigung durch den Arbeitgeber zu erhalten sein, ist zwingend die Service-Hotline unter Tel. 0800 4 5555 00 zu kontaktieren.

Stimmt es, dass das Arbeitslosengeld I um 3 Monate verlängert wird?

Die Anspruchsdauer des Arbeitslosengeldes wird mit Inkrafttreten des Gesetzes (18. Mai 2020) einmalig um drei weitere Monate verlängert. Dies betrifft ausschließlich Personen, deren Anspruch zwischen dem 1. Mai und 31. Dezember 2020 erschöpft ist. Die Weiterbewilligung erfolgt automatisch; Betroffene müssen also nichts unternehmen.

Welche ergänzenden Leistungen zum Arbeitslosengeld I oder zum Kurzarbeitergeld gibt es?

Sollte über das Arbeitslosengeld I oder das Kurzarbeitergeld hinaus noch finanzielle Unterstützung zur Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden, so ist das zuständige Jobcenter, die Wohngeldstelle der Stadt Kassel oder die Familienkasse (www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder ) zu kontaktieren.

Können Arbeitnehmer Kurzarbeitergeld beantragen?

Nein, Kurzarbeitergeld kann ausschließlich von Arbeitgebern beantragt werden. Sind Arbeitnehmer in einem Unternehmen mit Kurzarbeit tätig, erhalten sie ihr Gehalt in der Höhe des Kurzarbeitergeldes direkt vom Arbeitgeber ausbezahlt. Informationen zum Kurzarbeitergeld gibt es unter

www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zumkurzarbeitergeld

Welche Möglichkeiten des Hinzuverdiensts gibt es beim Kurzarbeitergeld?

Im Rahmen des Sozialschutz-Paketes des Bundes wurden die Hinzuverdienstmöglichkeiten zum Kurzarbeitergeld neu geregelt. In der Zeit vom 1. April bis 31. Oktober 2020 tritt eine befristete Sonderregelung in Kraft. Ab sofort kann während der Kurzarbeit eine Beschäftigung aufgenommen werden. Das Entgelt wird nicht auf das Kurzarbeitergeld angerechnet. Verdienst und Kurzarbeitergeld dürfen den bisherigen Bruttolohn nicht überschreiten. Die Nebentätigkeit ist versicherungsfrei. Zu beachten ist: Die vorübergehende Tätigkeit muss in einem systemrelevanten Bereich, wie z. B. der Landwirtschaft, stattfinden.