28.10.2021 | Presseinfo Nr. 74

Arbeitsmarkt entspannt sich weiter, Fachkräftebedarf steigt

Arbeitslosenquote sinkt erneut, aktuell auf 5,3 Prozent

Auch im Oktober bleibt der nordhessische Arbeitsmarkt easy drauf. Kein Wunder, denn die saisonübliche Herbstbelebung setzt sich fort und beschert wiederweniger Arbeitslose und viele offene Stellen. So meldet die Statistik 15.254 Jobsuchende für Stadt Kassel, Landkreis Kassel und Werra-Meißner-Kreis, 353 weniger als im September und 2549 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sinkt binnen Monatsfrist um 0,1 Punkte auf jetzt 5,3 Prozent. Noch vor einem Jahr waren es 6,2 Prozent gewesen.

„Die aktuellen Zahlen zeigen nach wie vor einen entspannten Arbeitsmarkt mit erfreulichen Minuswerten an Jobsuchenden zum Vormonat und zum Vorjahresmonat“, bilanziert Agenturchef Detlef Hesse den zweiten Herbstmonat. So gebe es binnen Jahresfrist rund 14 Prozent weniger Menschen ohne Beschäftigung im Agenturbezirk Kassel und allein über 30 Prozent weniger im arbeitsmarktnahen Rechtskreis SGB III. Auch der Bestand an offenen Stellen liege mit aktuell 4787 Offerten 44 Prozent über dem Vorjahresniveau, auch wenn er sich zu September minimal reduziert habe – übrigens ebenso wie die neu gemeldeten Beschäftigungsmöglichkeiten sowohl im Monats- wie Jahresvergleich.

„So positiv diese rein quantitative Betrachtung auch ist, die zunehmenden Engpässe bei der Suche nach Fachkräften trüben diese Betrachtung. Ausbildung, Qualifizierung und Fachkräftegewinnung im Ausland müssen weiter ausgebaut werden, um die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu erhalten“, mahnt der Agenturleiter.

Auch die Langzeitarbeitslosigkeit, so Detlef Hesse, ist nach wie vor ein Thema. Zwar sei sie gegenüber September etwas zurückgegangen, dafür aber gegenüber Oktober 2020 in beiden Rechtskreisen bis zu 13,5 Prozent gestiegen. Weiter falle auf, dass weniger Arbeitslose in Erwerbstätigkeit hätten vermittelt werden können, hier zeige das Minus über 24 Prozent zum letzten Jahr.

Im Vergleich der Regionen punkten laut dem Agenturchef die Stadt Kassel und der Werra-Meißner-Kreis mit sinkenden Arbeitslosenquoten, während der Landkreis Kassel mit 3,6 Prozent auf ohnehin sehr niedrigem Niveau verharrt. Den deutlichsten Rückgang an Jobsuchenden hat im Oktober der Werra-Meißner-Kreis mit 143 oder 5,5 Prozent weniger Arbeitslosmeldungen als vier Wochen zuvor.

27 Anzeigen auf Kurzarbeitergeld für 223 Beschäftigte im Oktober

„Wir registrierten im Oktober 27 geprüfte Anzeigen auf Kurzarbeitergeld für 223 Beschäftigte“, berichtet Detlef Hesse und betont: „Damit bewegt sich die Nachfrage nach dieser Unterstützung deutlich rückläufig.“

KUG-Anzeigen

Agenturbezirk Kassel

Stadt

Kassel

Landkreis Kassel

Werra-

Meißner-Kreis

Oktober

2021

27 für

223

Personen

8 für

26

Personen

14 für

172

Personen

5 für

25

Personen

Die Rechtskreise im Vergleich

32,1 Prozent der Arbeitslosen (4899 Personen) sind der Arbeitslosenversicherung (Rechtskreis SGB III) und 67,9 Prozent (10.355 Personen) der Grundsicherung (Rechtskreis SGB II) zugeordnet. Im Rechtskreis SGB II ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat (- 77 Personen) und zum Vorjahr (- 419 Personen) gesunken. Im Rechtskreis SGB III ist die Arbeitslosenzahl gegenüber September um 276 Personen und gegenüber dem Vorjahr um 2130 Menschen (- 30,3 Prozent) gesunken.

Entwicklung der Arbeitslosigkeit und offenen Stellen in den Regionen

In der documenta Stadt Kassel ist die Arbeitslosenzahl seit September um 136 Personen auf 8239 Jobsuchende gesunken. Insgesamt waren 1009 Menschen weniger (- 10,9 Prozent) von Arbeitslosigkeit betroffen als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote im Berichtsmonat Oktober liegt bei 7,6 Prozent (Vormonat: 7,7 Prozent; Vorjahr: 8,5 Prozent). Mit 2482 Offerten sind 621 Stellen mehr zu besetzen als vor einem Jahr (+ 33,4 Prozent).

Im Landkreis Kassel sind 4542 Personen arbeitslos gemeldet, 74 weniger als im September (- 1,6 Prozent). Gegenüber dem Vorjahr gab es einen Rückgang von 994 Jobsuchenden (- 18 Prozent). Die Arbeitslosenquote beträgt 3,6 Prozent (Vormonat: 3,6 Prozent; Vorjahr: 4,3 Prozent). Der Bestand offener Stellen liegt mit 1464 Angeboten unter dem Wert des Vormonats (- 31 Stellen oder – 2,1 Prozent) und über dem des Vorjahres (+ 488 Stellen oder + 50 Prozent).

Insgesamt 2473 Menschen sind im Werra-Meißner-Kreis arbeitslos gemeldet. Das sind 143 Personen weniger als im September (- 5,5 Prozent) und 546 Jobsuchende weniger als im Oktober 2020 (- 18,1 Prozent). Die Arbeitslosenquote ist 4,7 Prozent. Im Vormonat lag sie bei 5 und im Vorjahr bei 5,8 Prozent. Der Bestand offener Stellen ist mit 841 höher als im Vormonat (+ 28 Stellen oder + 3,4 Prozent) und im Vorjahr (+ 354 Stellen oder + 72,7 Prozent).