30.09.2021 | Presseinfo Nr. 69

Herbst bringt Schwung auf den Arbeitsmarkt

Arbeitslosenquote sinkt auf 5,4 Prozent
 

Auch dieses Jahr startet der Herbst mit dem saisonüblichen Schwung auf dem nordhessischen Arbeitsmarkt, bremst die Arbeitslosigkeit und puscht den Personalbedarf heimischer Betriebe. So meldet die Statistik im September 15.607 Jobsuchende für Stadt Kassel, Landkreis Kassel und Werra-Meißner-Kreis, 916 weniger als im August und sogar 2808 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sinkt binnen Monatsfrist um 0,3 Punkte auf jetzt 5,4 Prozent. Noch vor einem Jahr waren es 6,4 Prozent gewesen.

Gleichzeitig werden immer mehr freie Stellen im Agenturbezirk Kassel gemeldet. 4824 Offerten sind es aktuell, wobei sich seit Jahresbeginn deutlich mehr Beschäftigungsmöglichkeiten als im Vorjahreszeitraum summiert haben.

„Die neuen Arbeitsmarktzahlen stimmen erneut optimistisch. Typisch für September gibt es weniger Arbeitslose und mehr Jobs. Nachwehen der Krise sind nicht auszumachen“, zieht Agenturchef Detlef Hesse ein durchweg positives Resümee. So habe sich die Arbeitslosigkeit im Jahresvergleich allein im Rechtskreis SGB III um fast 30 Prozent reduziert, gleichzeitig der Stellenbestand um 50 Prozent erhöht und selbst die Langzeitarbeitslosigkeit sei leicht rückläufig.

Durchweg erfreuliche Minuswerte kennzeichneten die Monatsbilanzen der einzelnen Personengruppen sowohl im Monats- wie im Jahresvergleich. Vorneweg 25 Prozent weniger arbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene als im September 2020, zweistellig seien hier aber auch Männer, Frauen und Ausländer unterwegs, während über 50jährige weniger hätten profitieren können.

Die positive Lage trifft laut dem Arbeitsmarktexperten auf alle Geschäftsstellenbereiche im Agenturbezirk Kassel gleichermaßen zu, wo durchweg deutlich weniger Arbeitslose als im August 2021 und im September 2020 das Bild bestimmten. Agenturchef Detlef Hesse prognostiziert: „Das ist eine sehr gute Ausgangslage für den Start ins vierte Quartal.“

19 Anzeigen auf Kurzarbeitergeld für 449 Beschäftigte im September

„Wir registrierten im September 19 geprüfte Anzeigen auf Kurzarbeitergeld für 449 Beschäftigte“, berichtet Detlef Hesse und betont: „Damit bewegt sich die Nachfrage nach dieser Unterstützung weiter auf vergleichsweise niedrigem Niveau.“

KUG-Anzeigen

Agenturbezirk Kassel

Stadt

Kassel

Landkreis Kassel

Werra-

Meißner-Kreis

September 2021

19 für

449

Personen

11 für

254

Personen

7 für

194

Personen

Da die Zahlenwerte kleiner als 3 sind, bleiben sie anonymisiert.

Die Rechtskreise im Vergleich

33,2 Prozent der Arbeitslosen (5175 Personen) sind der Arbeitslosenversicherung (Rechtskreis SGB III) und 66,8 Prozent (10.432 Personen) der Grundsicherung (Rechtskreis SGB II) zugeordnet. Im Rechtskreis SGB II ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat (- 396 Personen) und zum Vorjahr (- 614 Personen) gesunken. Im Rechtskreis SGB III ist die Arbeitslosenzahl gegenüber August um 520 Personen und gegenüber dem Vorjahr um 2194 Menschen (- 29,8 Prozent) gesunken.

Entwicklung der Arbeitslosigkeit und offenen Stellen in den Regionen

In der documenta Stadt Kassel ist die Arbeitslosenzahl seit August um 465 Personen auf 8375 Jobsuchende gesunken. Insgesamt waren 1179 Menschen weniger (- 12,3 Prozent) von Arbeitslosigkeit betroffen als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote im Berichtsmonat September liegt bei 7,7 Prozent (Vormonat: 8,1 Prozent; Vorjahr: 8,7 Prozent). Mit 2516 Offerten sind 704 Stellen mehr zu besetzen als vor einem Jahr (+ 38,9 Prozent).

Im Landkreis Kassel sind 4616 Personen arbeitslos gemeldet, 352 weniger als im August (- 7,1 Prozent). Gegenüber dem Vorjahr gab es einen Rückgang von 1176 Jobsuchenden (- 20,3 Prozent). Die Arbeitslosenquote beträgt 3,6 Prozent (Vormonat: 3,9 Prozent; Vorjahr: 4,5 Prozent). Der Bestand offener Stellen liegt mit 1495 Angeboten über dem Wert des Vormonats (+ 20 Stellen oder + 1,4 Prozent) und dem des Vorjahres (+ 541 Stellen oder + 56,7 Prozent).

Insgesamt 2616 Menschen sind im Werra-Meißner-Kreis arbeitslos gemeldet. Das sind 99 Personen weniger als im August (- 3,6 Prozent) und 453 Jobsuchende weniger als im September 2020 (- 14,8 Prozent). Die Arbeitslosenquote ist 5,0 Prozent. Im Vormonat lag sie bei 5,2 und im Vorjahr bei 5,9 Prozent. Der Bestand offener Stellen ist mit 813 niedriger als im Vormonat (- 11 Stellen oder – 1,3 Prozent) und höher als im Vorjahr (+ 380 Stellen oder + 87,8 Prozent).