Familienorientierte Personalpolitik

Familienorientierte Personalpolitik beinhaltet alle Maßnahmen, die für Arbeitgeber*innen und Arbeitnehmer*innen gewinnbringend sind, um Beruf und Familie zu vereinbaren.

Dies bedeutet für Arbeitgeber*innen und Arbeitnehmer*innen die Schaffung von Strukturen, die den verschiedenen Lebensphasen gerecht werden, um gemeinsam erfolgreich zu sein.

Fragen nach Pflege von Angehörigen, Familienzeit zur Erziehung der Kinder, Arbeitszeit, Freiräume im Alltag, Kommunikation, Gesundheitsmanagement, Wiedereinstieg sind für Frauen immer noch zentral, denn sie leisten den größeren Anteil der Familienarbeit.

Je flexibler ein Unternehmen auf Lebensumstände eingerichtet ist, je besser kann es sich als attraktive/r Arbeitgeber/in positionieren, was langfristig eigene Fachkräfte sichert. Die Vorteile liegen auf der Hand: Teilzeitausbildung, Teilzeitmodelle, Home-Office sind Bausteine für eine beidseitige win-win-Situation.

Eine Reihe von bundesweiten Projekten sowie das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beschäftigen sich mit der Erarbeitung und Umsetzung von Lösungen und auftretenden Problemstellungen, um diese an entscheidende Stellen zu kommunizieren.