Frauen gründen anders

Online-Infoveranstaltung über Schritt in die Selbstständigkeit

01.02.2023 | Presseinfo Nr. 13

Frauen gründen zwar seltener als Männer, aber nicht weniger erfolgreich!

Ist den Frauen ein Angestelltenverhältnis zu langweilig oder finden sie keinen Job? Nein, viele Frauen sehen die Gründung ihrer eigenen Existenz als bessere Alternative zu einer Festanstellung. Es geht selbstständigen Frauen darum, Job und Kind zu vereinen und ihren Lebensunterhalt mit einer Arbeit zu verdienen, die sie glücklich macht. Je nach Lebensphase und -planung sind verschiedene Gründungsarten offen: von der Teilzeit- oder Nebenerwerbsgründung bis hin zum Vollzeit-Unternehmen.

 

Was ist wichtig bei der Umsetzung einer Geschäftsidee/Selbstständigkeit, welche betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und versicherungsrechtlichen Fragen stellen sich und was gibt es ggf. für Förderungsmöglichkeiten (z.B. Gründungszuschuss der Arbeitsagentur)? Erste Informationen hierzu bietet eine digitale Infoveranstaltung am Donnerstag, 9. Februar, von 10 bis 12 Uhr. Referentin ist Juristin Bettina Steuber-Fillsack. Anmeldungen werden erbeten unter Kassel.BCA@arbeitsagentur.de

Mehr Infos zur BA finden Sie in unseren sozialen Kanälen