10.03.2021 | Presseinfo Nr. 7

Azubi gesucht – gefunden – behalten

Nachwuchskräfte von heute sind mit digitalen Technologien aufgewachsen und gehen wie selbstverständlich mit Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Instagram um.

Die jungen Menschen nutzen diese Medien täglich und können ihr vorhandenes Wissen gezielt auch in den Betrieb einbringen. Kleine Unternehmen sowie Jugendliche profitieren hiervon gleichermaßen, da die Unternehmen sich mit Hilfe der Jugendlichen besser in den sozialen Medien aufstellen können.

Eva Münzmaier und Carolin Dohn, Mitarbeiterinnen des Projektes „Digital Natives für KKU“ bei den Beruflichen Fortbildungszentren (bfz) zeigen in ihrem Online-Vortrag, wie kleine und mittlere Unternehmen Jugendliche für eine Ausbildung in Ihrem Betrieb gewinnen können und geben einen Überblick über moderne und einfache Recruiting-Maßnahmen.

Sabrina Hartfiel vom Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit in Kempten informiert über Fördermöglichkeiten, wie zum Beispiel das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ oder Nachhilfeunterricht für Auszubildende, sowie über die Gewinnung von Auszubildenden mit Unterstützung der Agentur für Arbeit.

Die Veranstaltung findet online am Mittwoch, 17. März von 17 bis 18 Uhr statt. Teilnahmedaten erhalten interessierte Vertreter von Betrieben nach ihrer Anmeldung per E-Mail an kempten-memmingen.arbeitgeber@arbeitsagentur.de  

Anmeldeschluss ist der 16.03.2021.