Berufsberatung Kiel

Ausbildung oder Studium? Arbeit oder weiterer Schulbesuch?

Wie geht es nach der Schule weiter?

Noch keine Ausbildungsstelle – Gas geben!

An den schleswig-holsteinischen Schulen bereiten sich die Schülerinnen und Schüler auf ihre mündliche Abschlussprüfung vor. Damit beenden sie einen wichtigen Lebensabschnitt. Doch wie geht es danach weiter?

Die/der ein/e oder andere wird vielleicht schon eine Ausbildungszusage in der Tasche haben, weiter zur Schule gehen oder ein Studium im Herbst beginnen wollen. Doch ist das leider nicht die Regel. „Erfahrungsgemäß gibt es jedes Jahr vor den Sommerferien noch eine Menge junger Leute, die sich – aus welchen Gründen auch immer - noch nicht um die Zeit danach gekümmert haben. Da heißt es jetzt Gas geben“, sagte Thomas Bohse, Pressesprecher der Agentur für Arbeit Kiel. „Das Angebot ist vielfältig und es fällt dann schwer, für sich selbst die richtige Entscheidung zu treffen. Ich empfehle daher, sich zunächst im umfangreichen Online-Angebot der Agentur für Arbeit umzuschauen. Ob BERUFENET, BERUFE TV, Planet Beruf oder das neue Selbsterkundungstool (SET) für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II, alle diese Programme halten eine Menge Informationen zur Berufsorientierung bereit. So gewappnet, empfiehlt sich schnellstmöglich ein Termin bei der Berufsberatung, der bequem von zu Hause aus telefonisch oder online gebucht werden kann.“

Die Berufsberatung bei der Agentur für Arbeit ist kostenlos und neutral. Auf Wunsch können sogar erste Vermittlungsvorschläge mitgegeben werden. Den Termin kann man ganz leicht im Internet auf der Seite www.arbeitsagentur.de/eservices  oder telefonisch über die gebührenfreie Hotline 0800 4  5555 00 vereinbaren. Soll es eine von rund 130 verschiedenen Ausbildungen im dualen System in der Region Kiel sein, kommt es auch auf die Bewerbung an. Auch dafür hat die Agentur für Arbeit das passende Angebot. Im 14tägigen Rhythmus findet im Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Adolf-Westphal-Straße 2 ein kostenloser Bewerbungsmappen-Check statt. Die Termine (der nächste ist der 20. Juni) stehen auf der Homepage www.arbeitsagentur.de  in der Rubrik Veranstaltungsdatenbank -> Ortseingabe Kiel oder in der Jobbox Schleswig-Holstein auf Facebook. Auch während der Sommerferien werden entsprechende Termine angeboten.

„Ihr seid Schüler/Innen in der Landeshauptstadt Kiel oder im Kreis Plön und denkt über Eure berufliche oder schulische Zukunft nach?

Dabei helfen wir Berufsberater/innen Euch gerne!

Ihr findet uns an Euren Schulen, Berufsschulen, auf Berufsmessen oder an unseren Standorten der Agentur für Arbeit Kiel und im Kreis Plön (Lütjenburg, Plön und Preetz).

Termine könnt Ihr ganz einfach machen

Kontakt