15.02.2021 | Presseinfo Nr. 10

Von Mittelholstein bis zur Ostseeküste

Arbeitsagenturen in Kiel, Neumünster und die Jobcenter Kiel, Kreis Plön, Rendsburg-Eckernförde und Stadt Neumünster laden Fortbildungsinteressierte am 25. Februar ein, diese Messe zu besuchen.

Ob arbeitslos oder in Beschäftigung - auf der ersten Digitalen Weiterbildungsmesse, die von den Agenturen für Arbeit in Kiel, Neumünster und den Jobcentern Kiel, Neumünster, Plön und Rendsburg-Eckernförde gemeinsam veranstaltet wird, finden Menschen aus der Region, die sich beruflich weiterentwickeln oder umorientieren wollen, ein breites Angebot an Fortbildungsmöglichkeiten.
„Mehr als 30 Anbieter der Qualifizierungsbranche stehen für Ihre Fragen auf der ersten digitalen Weiterbildungsmesse in unserer Region bereit“, sagt Barbara Schütt, die für die Organisation der Messe zuständige Weiterbildungskoordinatorin  von der Agentur für Arbeit Kiel. „Dazu kommen noch die beteiligten Jobcenter und unser gemeinsamer Arbeitgeberservice mit einem eigenen virtuellen Stand. Dort können sich dann auch Betriebe über Qualifizierungsmöglichkeiten für ihre Beschäftigen – insbesondere auch zum Thema Weiterbildung im Rahmen der Kurzarbeit informieren.“
Am 25. Februar 2021 ist es soweit. Dann werden die virtuellen Messestände final freigeschaltet. Von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr können alle Fortbildungsinteressierten an den virtuellen Ständen in den Angeboten stöbern und direkt per Video-Chat mit den Ausstellern kommunizieren. Betriebe können am Stand der gemeinsamen Arbeitgeberservices von Arbeitsagenturen und Jobcentern sich über Qualifizierungsmöglichkeiten für ihre Beschäftigen informieren.
„Der Zugang zur Messe ist ganz einfach. Sie kann von überall aufgerufen werden, egal wo sich die Interessenten gerade befinden, per Smartphone, Tablet oder PC, alles ist möglich. Es ist keine Zugangskennung, -registrierung oder Ähnliches erforderlich. Sie brauchen zur Teilnahme nur ein internetfähiges Endgerät mit Mikrofon und Kamera“, beschreibt Schütt den bequemen Zutritt zur Messeplattform. „Ein Klick auf den Link www.webmessen.de/weiterbildungsmesse-sh genügt und Sie sind dabei“, so Schütt abschließend.
Weitere Informationen zur Messe gibt es auf der Internetseite der Agentur für Arbeit Kiel unter https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/kiel/knoten-start/digi-messe-kiel, in einem Video https://www.youtube.com/watch?v=AJVb5oEzlaA, das erklärt, wie die Anmeldung funktioniert oder einfach  auf der Seite der „Jobwoche“ www.webmessen.de/weiterbildungsmesse-sh.

Hintergrundinfo:
Aufgrund der Situation, dass Messen bis auf Weiteres nicht in persönlicher Form stattfinden können, das Thema „Qualifizierung“ aufgrund der zunehmenden Digitalisierung und der Nachfrage nach Fachkräften aber wichtig ist, haben sich die Arbeitsagenturen in Kiel und Neumünster sowie die Jobcenter Kiel, Plön, Neumünster und Rendsburg-Eckernförde dazu entschlossen, gemeinsam eine digitale Weiterbildungsmesse für Arbeitslose, Beschäftigte und Betriebe anzubieten. Die Messe wird in Kooperation mit der „Jobwoche“, Wolter-Rousseaux Media-Gruppe, Gutenbergring 39 – 41, 22848 Norderstedt, einem renommierten Veranstalter von digitalen Messen durchgeführt. Die „Jobwoche“ stellt die Messeplattform, die Chat-Räume und den technischen Support für das digitale Format sicher.