26.03.2021 | Presseinfo Nr. 20

Kiel: Neue Hotline für die Beratung von Studierenden

Unkompliziert und ohne vorherigen Termin mit den Beratern sprechen

Studierende, die schon länger an der Christian-Albrechts-Universität oder der Fachhochschule Kiel eingeschrieben sind, kennen möglicherweise schon die Beratungsstelle der Agentur für Arbeit. Aufgrund der Einschränkungen durch die Pandemie findet dort aktuell keine persönliche Beratung statt.

„Wir sind für Studentinnen und Studenten weiterhin erreichbar“, sagt Marc Denk, neuer Berater im Hochschulteam der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Kiel. „Dafür haben wir eine Extra-Hotline eingerichtet. Ein vorheriger Termin ist dabei nicht notwendig.“

Gemeinsam mit seinen ebenfalls neuen Kolleginnen Nina Nofftze und Kristin Köpke ist Denk immer dienstags, von 09:00 bis 12:00 Uhr und donnerstags, 14:00 bis 16:00 Uhr über die Rufnummer 0431 - 709 2022 erreichbar.

Die Hochschulberatung der Agentur für Arbeit bietet sowohl individuelle Gespräche für Studierende mit Studienzweifel oder Fragen zur Spezialisierung im Studium, als auch für Hochschulabsolventinnen und -absolventen in der beruflichen Orientierung und im Bewerbungsprozess an. 

Auch Seminare und Workshops zu den genannten Themen gehören zu ihrem Portfolio, die aufgrund der Pandemie leider aktuell in der Regel nicht stattfinden können. Einzelne Angebote - wie zum Beispiel das beliebte Format „Kursänderung“ für Studienzweifler - sollen aber gegebenenfalls in virtueller Form angeboten werden.

Nähere Informationen zum Angebot der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Kiel gibt es unter https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/kiel/ausbildung-und-studium
Weiterhin ist eine Kontaktaufnahme zum Hochschulberatungsteam auch über Kiel.Berufsberatung@arbeitsagentur.de , als auch über die gebührenfreie Hotline  0800 4 5555 00 möglich.