01.06.2021 | Presseinfo Nr. 30

Arbeitsmarktbericht für die Landeshauptstadt Kiel

Daten und Einschätzungen zur aktuellen Lage auf dem Arbeitsmarkt

Petra Eylander, Leiterin der Agentur für Arbeit Kiel, sagte zur Entwicklung der Arbeitslosenzahlen in der Landeshauptstadt:
„Der Arbeitsmarkt nimmt erstmals in diesem Jahr in der Landeshauptstadt Kiel Fahrt auf. Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist gegenüber dem Vormonat April signifikant gesunken. Auch gegenüber dem Mai 2020 und damit mitten im ersten Lockdown der Pandemie, ist die Zahl der arbeitslosen Frauen und Männer deutlich zurückgegangen. Diese Zahlen bilden die Entwicklung bis Mitte Mai ab, zu einem Zeitpunkt also, zu dem erstmals erste Lockerungsschritte für Unternehmen zugelassen waren. Sie macht deutlich, dass der Arbeitsmarkt in den Startlöchern steht und lässt auf eine weitergehende positive Entwicklung in den nächsten Wochen und Monaten hoffen. Zunehmende Lockerungen in der Pandemie tragen zu der positiven Gesamt-Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im Mai bei. Allerdings liegt die aktuelle Zahl der arbeitslosen Menschen in der Landeshauptstadt Kiel noch rund 6,8 Prozent über dem Wert von Mai 2019 und damit in der Zeit vor der Pandemie. Dennoch ist es erfreulich, dass die Zahl der arbeitslosen Menschen in diesem Monat wieder deutlich unter der Marke von 12.000 liegt.“

Zur Stellennachfrage sagte sie:
„Die Signale aus der Wirtschaft sind deutlich. Stellenmeldungen, die sonst schon in den Monaten März und April getätigt werden, werden mit zunehmenden Öffnungsperspektiven und Lockerungen nachgeholt. Das erhöht dann auch die Chancen für derzeit noch arbeitslos gemeldeten Menschen, zum Sommer hin die Arbeitslosigkeit zu beenden.“